Yalın

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yalın (* 30. März 1980 in Istanbul, eigentlich Hüseyin Yalın) ist ein türkischer Popmusiker und Songwriter. Seinen Durchbruch hatte er mit dem Song Zalim.

Frühes Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yalın schrieb seine ersten Lieder während seiner Schulzeit. Später studierte er Wirtschaftswissenschaften. Zu dieser Zeit nahm er seine erste Demo CD auf.

Seine Begeisterung für die Musik geht zurück in seine Kindheit, als er seinen Vater die Gipsy Kings spielen sah mit der Gitarre. Seither wuchs Yalıns Interesse an der Musik.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eineinhalb Jahren erschien 2004 sein Debütalbum Ellerine Sağlık. Der Song Zalim wurde schnell zu einem der großen Hits in der Türkei. Innerhalb der ersten Woche wurde sein Album 200.000 mal verkauft. Bis zum Ende des ersten Monats erreichte es eine Verkaufszahl von 300.000 Exemplaren. Nach vier Monaten wurde es 500.000 mal verkauft und wurde zu einem der meist verkauften Alben 2004 in der Türkei.

Mit seinem zweiten Album Bir Bakmışsın übertraf Yalın die musikalischen Errungenschaften seines ersten Albums. Obwohl er den Ton seiner Musik ähnlich wie bei Ellerine Sağlık hielt, erhielt sie positive Kommentare von Kritikern.

Im Jahr 2006 erschien eine Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Reggae-Künstler Shaggy und der japanischen Sängerin AI auf ihrem Album What's Goin' on A.I..

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

2004: Ellerine Sağlık 2005: Bir Bakmışsın 2007: Herşey Sensin 2009: Ben Bugün 2012: Sen En Güzelsin 2016: Bayıla Bayıla

Singles

2011: Anlat Güzel Mi Oralar? 2013: Keyfi Olunda Aşkı Sonunda 2014: Aşk Diye 2015: Bir Bahar Akşamı 2015: King for One Day 2015: Yeniden 2015: Benimki 2016: Tatliyla Balla 2016: Sesinde Aşk Var 2017: Kader Ne Söylüyorsa 2018: Hele Bir Başla

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]