Ypsilon Andromedae d

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exoplanet
Ypsilon Andromedae d

Künstlerische Darstellung von υ And d mit hypothetischen Begleitern, gesehen von oberhalb eines hypothetischen erdähnlichen Exomondes

Künstlerische Darstellung von υ And d mit hypothetischen Begleitern, gesehen von oberhalb eines hypothetischen erdähnlichen Exomondes
Sternbild Andromeda
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 36m 47,843s [1]
Deklination +41° 24′ 19,65″ [1]
Orbitdaten
Zentralstern Ypsilon Andromedae A
Große Halbachse 2,51329 ± 0,00075 AE [2]
Exzentrizität 0,2987 ± 0,0072 [2]
Umlaufdauer 1276,46 ± 0,57 d [2]
Weitere Daten
Mindestmasse 4,132 ± 0,029 MJ [2]
Entfernung 13,57 ± 0,02 pc
Geschichte
Entdeckung Marcy et al.
Datum der Entdeckung 1999
Katalogbezeichnungen
υ And d, 50 And d, HR 458 d, GJ 61 d, HD 9826 d

Ypsilon Andromedae d (abgekürzt auch υ And d) ist ein Exoplanet, der den rund 44,25 Lichtjahre von der Sonne entfernten Hauptreihenstern Ypsilon Andromedae A im Doppelsternsystem Ypsilon Andromedae im Sternbild Andromeda umkreist. Er ist einer von vier bekannten Planeten im Planetensystem des Sterns.

Entdeckung[Bearbeiten]

Nach der Entdeckung des ersten Planeten (Ypsilon Andromedae b) im Jahr 1996 fanden weitere Untersuchungen des Sterns mit einem Échelle-Spektrographen statt. Astronomen von der San Francisco State University und vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics unabhängig voneinander zu dem Schluß, dass ein Planetensystem mit drei Planeten am ehesten zu den Messungen passen würde.[3] Die beiden neu bekanntgegebenen Planeten erhielten die Bezeichnungen Ypsilon Andromedae c und Ypsilon Andromedae d.

Eigenschaften[Bearbeiten]

υ And d umkreist seinen Zentralstern etwa alle 1276,46 Tage, wobei seine Umlaufbahn, wie die des weiter innen umlaufenden Planeten υ And c, sehr exzentrisch ist.[4] Er hat eine große Bahnhalbachse von etwas mehr als 2,5 AE. Abgesehen von seiner hohen Bahnexzentrizität (größer als die des Zwergplaneten Pluto) hat υ And d auch eine deutliche Bahnneigung gegenüber υ And c, die gegenseitig 30° beträgt.[5]

Die Mindestmasse des Planeten beträgt etwas mehr als vier Jupitermassen. Die tatsächliche Masse könnte 10,25 Jupitermassen betragen.[5] Aufgrund der Masse ist es sehr wahrscheinlich, dass er ein Gasplanet ist. Seine Atmosphäre könnte Wasserwolken aufweisen.[6] υ And d befindet sich in der habitablen Zone seines Zentralsterns, so dass auf einem ihn umkreisenden Mond möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen herrschen könnten.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VizieR: HIP 7513. Abgerufen am 19. Mai 2015.
  2. a b c d NASA Exoplanet Archive: ups And d. Abgerufen am 19. Mai 2015.
  3. Butler, R. Paul et al.: Evidence for Multiple Companions to υ Andromedae. Abgerufen am 15. Mai 2015.
  4. Curiel, S. et al.: A fourth planet orbiting υ Andromedae. Abgerufen am 19. Mai 2015.
  5. a b McArthur, Barbara E. et al.: New Observational Constraints on the υ Andromedae System with Data from the Hubble Space Telescope and Hobby-Eberly Telescope. Abgerufen am 19. Mai 2015.
  6. Sudarsky, David et al.: Theoretical Spectra and Atmospheres of Extrasolar Giant Planets. Abgerufen am 19. Mai 2015.
  7. Buccino, Andrea P. et al.: Ultraviolet Radiation Constraints around the Circumstellar Habitable Zones. Abgerufen am 19. Mai 2015.