Zübeyde Hanım

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zübeyde Hanım
Mustafa Kemal Pascha am Todestag seiner Mutter

Zübeyde Hanım (* 1857 in Langadas, Vilâyet Saloniki, heute Griechenland; † 14. Januar 1923 in Smyrna, Vilâyet Aydın, heute Izmir) war die Mutter von Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründervater der Türkei.[1] Hanım ist nicht ihr Familienname, sondern ist die türkische Form des Beinamens Chanum und bedeutet Dame, was in der türkischen Sprache Ausdruck von Höflichkeit und Respekt ist.[2]

Zübeyde wurde im Dorf Langadas (heute Regionalbezirk Thessaloniki) im Osmanischen Reich als die Tochter eines türkischen Landwirts geboren. Sie war neben ihren zwei Brüdern die einzige Tochter der Hacısofular-Familie.[1]

Sie heiratete Ali Rıza Efendi und hatte mit ihm sechs Kinder: Fatma, Ömer, Ahmet, Makbule, Naciye und 1881 Mustafa. Vier von ihnen starben bereits im jungen Alter.[1][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Isaac Frederick Marcosson, Turbulent years, Ayer Publishing, 1969, Seite 144. in der Google-Buchsuche
  2. Friederike Braun: Untersuchungen zum sprachlichen Umgang mit einer sozialen Kategorie. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2000, S. 55.
  3. sabah.com.tr (Memento vom 17. Mai 2008 im Internet Archive) Tageszeitung Sabah vom 11. Mai 2008 (türkisch)