Zambeef Products

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ZamBeef
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1994
Sitz Lusaka - Rhodes Park
Leitung Jacob Mumbi Mwanza
Mitarbeiterzahl 7000 Mitarbeiter (2018)[1]
Umsatz 254 Mio. US-$ (2019)[2]
Branche Nahrungsmittelindustrie
Website https://zambeefplc.com/

ZamBeef Products PLC ist eine Aktiengesellschaft in Sambia.

ZamBeef gehört zur Nahrungsmittelindustrie. Sie erzeugt, verarbeitet und vertreibt Produkte aus Rindfleisch, Hühnerfleisch, Eiern, Milch und Molkerei. Die Produktreihen heißen ZamBeef, Zamchick, Zamchick-Egg, Zamchick-Inn (Imbiss: Chick’n Chips), ZamMilk, ZamSip (Jogurt, Quark etc.), ZamShu (Schuhe). ZamBeef hat eine 100-prozentige Tochtergesellschaft Zamleather Limited.

Pro Jahr schlachtet ZamBeef 60.000 Rinder, produziert mit 900 Milchkühen acht Millionen Liter Milch, züchtet 3,5 Millionen Hähnchen, erzeugt 20 Millionen Eier, erntet 44.000 t Futtermittel, verarbeitet 70.000 Häute pro Jahr. ZamBeef unterhält fünf Schlachthöfe, drei Fleischverarbeitungsbetriebe und 82 Metzgereien in Sambia, sieben Zamchick-Inn-Schnellimbisse sowie eine Flotte von 200 Fahrzeugen wie Traktor, Mähdrescher, LKW. ZamBeef bewirtschaftet 2.100 Hektar bewässertes Land und 1.500 Hektar unbewässertes.

Zambeef wurde 1994 gegründet. Damals beschäftigte sie 60 Mitarbeiter und schlachtete 2.160 Rinder pro Jahr. Im Jahr 2006 hatte ZamBeef nach Kursen eine Marktkapitalisierung von 70 Millionen US-$. Es ist der größte Fleischproduzent südlich der Sahara und beschäftigt 7.000 Mitarbeiter. Außerdem bewirtschaftet es 195 Lebensmittelläden in Sambia und Westafrika.[1]

Die Schlachthöfe liegen abseits in Mongu, Senanga, Namwala, Chipata und Chisamba, ebenso die riesigen Futtermittel-Farmen am Kariba-Stausee und Chisamba. Die Metzgereien wiederum liegen alle an der touristischen Route im Süden und im Copperbelt ebenso die Chicken-Inns. Im Norden und Nordwesten gibt es außer in Kasama keine Einrichtungen von ZamBeef.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zambeef’s CEO and co-founder Carl Irwin retires. In: Food Business Africa. 29. März 2018. Abgerufen am 15. Juni 2020.
  2. Zambeef posts annual profit rise despite tough Zambia market. In: Lusakatimes. 11. Dezember 2019. Abgerufen am 15. Juni 2020.