Zamość (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Zamość
Wappen der Gmina Zamość
Gmina Zamość (Polen)
Gmina Zamość
Gmina Zamość
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lublin
Powiat: Zamość
Geographische Lage: 50° 43′ N, 23° 16′ OKoordinaten: 50° 43′ 14″ N, 23° 15′ 31″ O
Höhe: 212 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Telefonvorwahl: (+48) 84
Kfz-Kennzeichen: LZ
Wirtschaft und Verkehr
Straße: WarschauLemberg
Schienenweg: WarschauLemberg
Nächster int. Flughafen: Lublin-Świdnik
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 35 Ortschaften
34 Schulzenämter
Fläche: 196 km²
Einwohner: 22.774
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 116 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0620142
Verwaltung (Stand: 2014)
Wójt: Ryszard Gliwiński
Adresse: ul. Peowiaków 92
22-400 Zamość
Webpräsenz: www.gminazamosc.pl



Die Gmina wiejska Zamość ist eine Landgemeinde im Powiat Zamojski in der Woiwodschaft Lublin im südöstlichen Teil Polens, rund 240 km südöstlich der Hauptstadt Warschau und 110 km nordwestlich der ukrainischen Stadt Lemberg in der Landschaft Roztocze gelegen. Die Gmina hat eine Fläche von 196 km² und 22.774 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016).

Die kreisfreie Stadt Zamość [ˈzamɔɕt͡ɕ] ist Sitz des Landkreises und der Landgemeinde, gehört aber beiden Institutionen nicht an. Zamość war bis 1998 Hauptstadt der gleichnamigen Woiwodschaft.

Die Landgemeinde Zamość hieß bis 1973 Gmina Mokre.[2]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gmina gehören 34 Ortschaften mit einem Schulzenamt:

Białobrzegi
Białowola
Borowina Sitaniecka
Bortatycze
Bortatycze-Kolonia
Chyża
Jatutów
Kalinowice
Lipsko
Lipsko-Kosobudy
Lipsko-Polesie
Łapiguz
Mokre
Płoskie
Pniówek
Siedliska
Sitaniec
Sitaniec-Kolonia
Sitaniec-Wolica
Skaraszów
Skokówka
Szopinek
Wieprzec
Wierzchowiny
Wólka Panieńska
Wólka Wieprzecka
Wychody
Wysokie
Zalesie
Zarzecze
Zawada
Zwódne
Żdanów
Żdanówek

Ein weiterer Ort der Landgemeinde ist Topornica.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gebiet der Landgemeinde befindet sich der Sportflugplatz Zamość-Mokre (ICAO-Code EPZA) mit zwei Grasbahnen von 800 und 600 m Länge.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Zamość – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Zur weiteren Verwaltungsgeschichte der Gmina (poln.)
  3. Koordinaten: 50° 42′ N, 23° 12′ O