Zourite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
p1
Zourite
Schiffsdaten
Flagge FrankreichFrankreich Frankreich
Schiffstyp Jack Up Barge
Bauwerft Crist-Werft
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
106,5 m (Lüa)
Breite 49,0 m
Tiefgang max. 5,95 m
Maschinenanlage
Maschine Dieselelektrischer Antrieb
Höchst-
geschwindigkeit
4 kn (7 km/h)
Energie-
versorgung
4 × Dieselgeneratoren
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 4790 tdw
Ausstattung
Sonstiges
Registrier-
nummern

IMO-Nr.: 9777981

Die Zourite (dt.: Tintenfisch) ist ein Spezialschiff für den Bau von Offshore-Viadukten.

Schiffsbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zourite wurde auf der polnischen Crist-Werft[1] gebaut für das in Frankreich ansässige Unternehmen Bouygues Travaux Publics gebaut. Das in Frankreich registrierte Schiff ist 106,5 Meter lang und 49 Meter breit. Der Tiefgang des Schiffes beträgt max. 5,95 Meter, die Tragfähigkeit 4.790 t.

Das Schiff verfügt über einen dieselelektrischen Antrieb. Für die Energieversorgung stehen vier Dieselgeneratoren zur Verfügung.[1] Mit dem Antriebssystem kann es dynamisch positioniert werden, um Bauelemente mit großer Präzision an den vorgesehenen Stellen abzusetzen. Das Schiff erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 4,0 kn.

Der in 33 Meter Höhe über dem Deck angeordnete Portalkran mit einer Kapazität von 2 × 2.400 Tonnen entstand bei dem im niederländischen Hengelo ansässigen Unternehmen Enerpac Integrated Solutions.[2] Das Spezialschiff ist mit acht jeweils 55 Meter langen Hubbeinen ausgestattet, die eine Hebegeschwindigkeit von 0,5 m/min haben.[1]

Offshore-Autobahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff wird für den Bau einer Offshore-Autobahn auf der Insel La Réunion eingesetzt. Die Offshore-Autobahn soll die bestehende, von tropischen Stürmen, Überschwemmungen und fallende Felsen heimgesuchte Küstenstraße ersetzen.[2] Für den Bau holt das Schiff die weitgehend aus Beton bestehenden Gründungselemente im Hafen von La Réunion ab, um sie auf dem Meeresboden abzusetzen. Anschließend werden die Pfeiler in zwei Teilen aufgesetzt und die weiteren, weitgehend aus Beton bestehenden Segmente positioniert und mit weiteren Fertigbauteilen zu der Autobahn zusammengesetzt. Die Arbeiten sind über einen Zeitraum von 24 Monaten geplant und werden bis 2018 dauern.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Jack-Up vessels and Barges, Crist S.A.
  2. a b Enerpac to build World’s Largest Offshore Overhead Gantry Crane, Enerpac.
  3. Thorsten Balthasar: The new coastal Highway in Reunion Island is planned with TILOS, Linear Scheduling in Construction Industry: TILOS Blog, 21. Januar 2015.