Étival-Clairefontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Étival-Clairefontaine
Wappen von Étival-Clairefontaine
Étival-Clairefontaine (Frankreich)
Étival-Clairefontaine
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Saint-Dié-des-Vosges
Kanton Raon-l’Étape
Gemeindeverband Pays des Abbayes.
Koordinaten 48° 22′ N, 6° 51′ O48.3638888888896.8580555555556314Koordinaten: 48° 22′ N, 6° 51′ O
Höhe 285–591 m
Fläche 27,12 km²
Einwohner 2.562 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km²
Postleitzahl 88480
INSEE-Code

Blick auf Étival

Étival-Clairefontaine ist eine französische Gemeinde mit 2562 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vosges in Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Dié-des-Vosges, zum Kanton Raon-l’Étape und zum 2014 gegründeten Gemeindeverband Pays des Abbayes.

Geografie[Bearbeiten]

Lage von Étival-Clairefontaine
im Département Vosges

Die Gemeinde Étival-Clairefontaine liegt im Tal der Meurthe in den Vogesen, etwa zehn Kilometer nordwestlich von Saint-Dié-des-Vosges.

Nachbargemeinden von Étival-Clairefontaine sind Raon-l’Étape im Norden, Moyenmoutier im Osten, La Voivre im Südosten, Nompatelize im Süden, Saint-Rémy im Südwesten, Saint-Benoît-la-Chipotte im Westen sowie Sainte-Barbe im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 2265 2305 2240 2231 2328 2401 2466

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Abteikirche „Notre-Dame“

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit im Ort ist die romanische Kirche „Notre-Dame“ aus dem 12. Jahrhundert, einst Klosterkirche der schon um die Mitte des 7. Jahrhunderts gegründeten Abtei Étival. Sie wurde im 16. Jahrhundert umgebaut und während des Zweiten Weltkriegs von deutschen Soldaten gesprengt, aber danach wieder aufgebaut.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Étival-Clairefontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien