Čížov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Čížov (Begriffsklärung) aufgeführt.
Čížov
Wappen von ????
Čížov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Kraj Vysočina
Bezirk: Jihlava
Fläche: 708 ha
Geographische Lage: 49° 21′ N, 15° 35′ O49.35083333333315.584722222222525Koordinaten: 49° 21′ 3″ N, 15° 35′ 5″ O
Höhe: 525 m n.m.
Einwohner: 252 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 586 01
Kfz-Kennzeichen: J
Verkehr
Straße: Jihlava - Znojmo
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Přemysl Moravec (Stand: 2012)
Adresse: Čížov 3
586 01 Jihlava 1
Gemeindenummer: 587117
Website: www.obec-cizov.cz

Čížov (deutsch Zeisau) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt fünf Kilometer südlich des Stadtzentrums von Jihlava in Mähren und gehört zum Okres Jihlava.

Geographie[Bearbeiten]

Čížov befindet rechtsseitig des Flüsschens Jihlávka an der Einmündung des Baches Čížovský potok. Östlich erhebt sich der Holý vrch (660 m), südwestlich der Vraní kopec (606 m) und im Westen der Popický vrch (682 m). Durch den Ort führt die Europastraße 59/Staatsstraße I/38 zwischen Jihlava und Znojmo.

Nachbarorte sind Pístov und Rančířov im Norden, Studénky und Puklice im Nordosten, Příseka im Osten, Rosice im Südosten, Cerekvička im Süden, Vílanec, Jezdovice und Salavice im Südwesten, Popice, Okrouhlík und Kostelec im Westen sowie Dvorce, Vysoká und Hosov im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf im Jahre 1358.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Čížov/Zeisau ab 1850 einen Ortsteil der Gemeinde Rancířov/Ranzen in der Bezirkshauptmannschaft Iglau. 1873 entstand die politische Gemeinde Čížov/Zeisau. Im Jahre 1961 wurde Čížov nach Vílanec eingemeindet und mit Beginn des Jahres 1989 mit diesem zusammen nach Jihlava. Am 11. Dezember 1991 bewilligte das Innenministerium den Beschluss des Stadtrates von Jihlava über die Abtrennung von Čížov. Seit 1992 bildet Čížov wieder eine eigene Gemeinde.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Für die Gemeinde Čížov sind keine Ortsteile ausgewiesen. Zu Čížov gehört die Siedlung Okrouhlík.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kapelle
  • Sühnestein
  • Speicher

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)