(2101) Adonis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(2101) Adonis
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Apollo-Typ
Asteroidenfamilie
Große Halbachse 1,8738 AE
Exzentrizität 0,7649
Perihel – Aphel 0,4406 AE – 3,3069 AE
Neigung der Bahnebene 1,348°
Siderische Umlaufzeit 936,9 Tage
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 21,76 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 0,5 bis 1,2 km
Masse  ? kg
Albedo  ?
Mittlere Dichte  ? g/cm³
Rotationsperiode  ?
Absolute Helligkeit 18,7 mag
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker Eugène J. Delporte
Datum der Entdeckung 12. Februar 1936
Andere Bezeichnung 1936 CA
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(2101) Adonis ist ein erdnaher Asteroid aus der Gruppe der Apollo-Asteroiden. Dies sind Himmelskörper, deren Bahn die Erdbahn kreuzen können.

Adonis wurde am 12. Februar 1936 von Eugène Delporte entdeckt und nach Adonis, einem schönen Jüngling aus der griechischen Mythologie benannt.

Der Asteroid ging später verloren und konnte erst 1977 wieder aufgefunden werden. Berechnungen haben gezeigt, dass sich Adonis der Erde im Jahre 1926 bis auf 2,5 Millionen Kilometer genähert hatte.

Adonis läuft auf einer exzentrischen Bahn zwischen 0,4406 AE (Perihel) und 3,3069 AE (Aphel) in 2,56 Jahren um die Sonne. Die Bahnexzentrizität beträgt 0,7649, wobei die Bahn 1,348° gegen die Ekliptik geneigt ist.

Die Größe von Adonis wird auf 0,5 bis 1,2 km geschätzt.

Siehe auch[Bearbeiten]