(2849) Shklovskij

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(2849) Shklovskij
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. November 2013 (JD 2.456.600,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,5663 AE
Exzentrizität 0,0104
Perihel – Aphel 2,5396 AE – 2,5929 AE
Neigung der Bahnebene 6,8090°
Länge des aufsteigenden Knotens 44,0861°
Siderische Umlaufzeit 4,11 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,59 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 15,1 km
Albedo 0,0642
Absolute Helligkeit 12,7 mag
Geschichte
Entdecker Nikolai Stepanowitsch Tschernych
Datum der Entdeckung 1. April 1976
Andere Bezeichnung 1976 GN3, 1968 KE, 1972 HA, 1980 GU
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(2849) Shklovskij ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 1. April 1976 vom russischen Astronomen Nikolai Stepanowitsch Tschernych an der Zweigstelle des Krim-Observatoriums in Nautschnyj (Sternwarten-Code 095) nahe der Stadt Simferopol entdeckt wurde.

Der Asteroid ist nach dem sowjetischen Astronomen und Astrophysiker Iossif Samuilowitsch Schklowski (1916–1985) benannt, der als Pionier in der Erforschung von SETI gilt und in den 1960ern Mitorganisator der ersten Konferenzen am Byurakan-Observatorium über möglicherweise existierende extraterrestrische Zivilisationen war.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]