.org

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Top-Level-Domain .org
Einführung 1. Januar 1985
Kategorie generisch
Registry Public Interest Registry
Vergabe uneingeschränkt
Anzahl 10,5 Millionen[1] (Stand Januar 2015)

.org ist eine generische Top-Level-Domain, die von der Public Interest Registry (kurz PIR) verwaltet wird.[2] Sie gehört zu den ursprünglichen Top-Level-Domains, die am 1. Januar 1985 erstellt wurden und war damals bestimmt für nichtkommerzielle Organisationen, die nicht in eine der anderen generischen Top-Level-Domains fielen.[3]

Die Top-Level-Domain wird – neben ihrem ursprünglich vorgesehenen Zweck – oft von freien Software-Projekten wie Linux, Firefox und zahlreichen weiteren Open-Source-Programmen verwendet. Da keine besonderen Beschränkungen für die Vergabe existieren, kann jede natürliche oder juristische Person eine .org-Domain registrieren. Insgesamt darf eine .org-Domain zwischen 1 und 63 Zeichen lang sein, die Verwendung von Umlauten ist möglich.[3]

.org zählt zu den Top-Level-Domains mit den meisten Adressen.[4] Im Juli 2012 erreichte die Zahl der registrierten Domains erstmals die Marke von zehn Millionen.[5] Knapp 60 Prozent aller Inhaber haben ihren Sitz in den USA.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Registrierte .org-Domains. In: Domains.info. Abgerufen am 14. Januar 2015 (aktuelle .org-Domainzahl).
  2. Delegation Record for .ORG. IANA, abgerufen am 6. September 2012 (englisch).
  3. a b .org-Domain. united-domains, abgerufen am 6. September 2012 (Reiter „Bedeutung“).
  4. Domainzahlen im Vergleich. DENIC, 28. Februar 2011, abgerufen am 6. September 2012.
  5. Florian Hitzelberger: .org klettert auf über 10 Millionen. In: domain-recht Blog. Abgerufen am 6. Juli 2012.
  6. Sebastian Ritze: .org knackt 10 Millionen Grenze. In: united-domains Blog. 13. Juli 2012, abgerufen am 6. September 2012.