6L6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine 6L6 von Sylvania, in der originalen Ausführung als Stahlröhre
Eine russische 6П3C, ein Nachbau der amerikanischen Strahlbündeltetrode 6L6

Die 6L6 (russische Typbezeichnung 6П3C) ist eine Elektronenröhre, die als Strahlpentode oder Beam-Power-Tetrode ausgeführt ist. Sie wurde 1936 als Stahlröhre mit Standard-Oktalsockel von der Radio Corporation of America (RCA) entwickelt.

Die holländische Firma Philips war zu der damaligen Zeit im Besitz eines Patents auf Pentoden. Zur Umgehung der Patentlizenzen entwickelten englische Röhreningenieure bereits ab 1933 die Strahlbündeltetrode und verkauften später die Entwicklung an den amerikanischen Elektronikhersteller RCA. Diese Röhre hat zwar ebenfalls fünf Elektroden im Elektrodensystem, deren Funktion prinzipiell auch denen in einer Pentode entspricht, sie wurde aber zur Umgehung des Pentodenpatents von der Herstellerfirma als Tetrode bezeichnet.

Bei der Beam-Power-Tetrode wird das pentodentypische Bremsgitter durch speziell geformte Elektronenleitbleche ersetzt, die den Elektronenstrom von der Kathode zur Anode konzentrieren und durch einen Raumladeeffekt eine ähnliche Wirkung auf unerwünschte Emission von Sekundärelektronen der Anode entfalten wie das übliche Bremsgitter einer Pentode.

Verwendung[Bearbeiten]

Die 6L6 wird heutzutage hauptsächlich beim Bau von Röhrenverstärkern für elektrische Gitarren verwendet. Sie kommt in der Endstufe zum Einsatz. Die „klassischen“ 6L6-Verstärker sind Modelle der Firma Fender, z. B. der „Fender Bassman“[1] oder der „Fender Twin Reverb“[2]. Auch der Klang verschiedener Verstärkermodelle der Firma Mesa/Boogie basiert auf diesen Röhren, z. B. der „Mark IV“[3], während andere etablierte Verstärkerhersteller für den „Sound“ ihrer Modelle auf andere Röhrentypen in der Endstufe setzen (Marshall: EL34, Vox: EL84).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. '59 Bassman auf www.fender.com
  2. '65 Twin Reverb auf www.fender.com
  3. Mark IV auf mesaboogie.com