A. Roland Fields

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

A. Roland Fields (Ansel Roland Fields; * 10. Juni 1884 in Tustin, USA[1]; † unbekannt) war ein US-amerikanischer Szenenbildner, der bei der Oscarverleihung 1946 den Oscar für das beste Szenenbild erhielt.

Biografie[Bearbeiten]

Fields begann 1934 als Set-Einrichter bei dem Film Kentucky Kernels und wirkte im Laufe seiner Tätigkeit in der Filmwirtschaft Hollywoods an der Ausstattung von mehr als vierzig Filmen mit.

Bei der Oscarverleihung 1942 war er erstmals für den Oscar für das beste Szenenbild nominiert und zwar mit Perry Ferguson, Van Nest Polglase und Darrell Silvera für den Schwarzweißfilm Citizen Kane. 1943 folgte eine weitere Nominierung in dieser Kategorie mit Albert S. D’Agostino und Darrell Silvera für Der Glanz des Hauses Amberson (1942).

1943 gewann er zusammen mit Wiard Ihnen den Oscar für das beste Szenenbild in dem Schwarzweißfilm Spionage in Fernost (1945).

Weitere bekannte Filmen, bei denen er als Szenenbildner mitarbeitete, waren Katzenmenschen (1942), Ich folgte einem Zombie (1943), Winchester ’73 (1950) sowie zuletzt Piraten von Macao (1951).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A. Roland Fields in der Internet Movie Database (englisch)