Aharon Almog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Aharon Almog (hebräisch ‏אהרן אלמוג‎; * 1931 in Tel Aviv) ist ein israelischer Schriftsteller, Dichter und Dramatiker.

Aharon Almog wurde 1931 in Tel Aviv geboren. Seine Familie war im 19. Jahrhundert aus dem Jemen ins Gebiet des heutigen Israel immigriert. Er absolvierte die Mikwe Israel-Landwirtschaftsschule und die Universität Tel Aviv. Danach unterrichtete er an einer Tel Aviver Schule hebräische Literatur. 1951 veröffentlichte er erste Gedichte und 1959 erste Geschichten. Ihm wurde der Brenner Prize verliehen.

Er ist seit 1959 mit der Schriftstellerin Ruth Almog verheiratet, sie haben zwei Töchter.[1]

Werke[Bearbeiten]

  • Sad Spring in Judah
  • First Days
  • Midnight Prayer
  • Praise to Israel
  • Black Dog and other Stories
  • Jerusalem Hilton
  • A Week in 1948

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Yael Feldman: Ruth Almog, bei Jewish Women’s Archive (JWA)