Ahmed Mohamed Ag Hamani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ahmed Mohamed ag Hamani (* 1942 in Goundam) war von 2002 bis 2004 Premierminister von Mali.

Ahmed Mohamed ag Hamani wurde am 9. Juni 2002 von Präsidenten Amadou Toumani Touré zum Premierminister ernannt, nachdem Touré die Präsidentschaftswahlen gewonnen hatte. Zuvor hatte er unter anderem als Botschafter seines Landes in Marokko und in Belgien fungiert. Hamani trat im April 2004 zurück.

Weblinks[Bearbeiten]