Cissé Mariam Kaïdama Sidibé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cissé Mariam Kaïdama Sidibé (* 4. Januar 1948 in Timbuktu) ist eine malische Politikerin. Sie war vom 3. April 2011 bis zum 21. März 2012 erster weiblicher Regierungschef ihres Landes.

Leben[Bearbeiten]

Sidibé war seit dem 3. April 2011 als Nachfolgerin von Modibo Sidibé Premierministerin von Mali.[1][2] Am 21. März 2012 wurde die Regierung durch einen Militärputsch gestürzt. Die Putschisten setzten zugleich die Verfassung außer Kraft, annullierten die für April angesetzte Präsidentschaftswahl und erklärten alle bisherigen staatlichen Institutionen für aufgelöst.[3]

Familie[Bearbeiten]

Sidibé ist verheiratet und hat vier Kinder.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Global Herald: Cissé Mariam Kaïdama Sidibé is the first female prime minister of Mali
  2. Stern:Erstmals Frau an der Spitze der Regierung
  3. Putschisten übernehmen Macht in Mali. In: Die Zeit, 22. März 2012.
  4. Maliweb:Mme Cissé Mariam Kaïdama Sidibé, nouveau Premier ministre