Akademie von Athen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die 1926 gegründete moderne Akademie von Athen; zu der antiken Akademie von Athen siehe Platonische Akademie.

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Akademie von Athen
Logo
Gründung 18. März 1926
Trägerschaft staatlich
Ort Athen, Griechenland
Präsident Epaminondas Spiliotopoulos (2014)
Website http://www.academyofathens.gr
Akademie von Athen, Frontalansicht

Die Akademie von Athen (griechisch Ακαδημία Αθηνών, englisch: Academy of Athens) ist die führende Trägerin außeruniversitärer akademischer Forschung und zentrale wissenschaftliche Einrichtung in Griechenland. Sie hat ihren Sitz in der griechischen Hauptstadt Athen.

Die Akademie von Athen ist Gründungsmitglied der International Union of Academies und des Internationalen Wissenschaftsrats (International Council for Science, ICSU) sowie Mitglied von ALLEA, EASAC, IAC und IAMP.

Geschichte[Bearbeiten]

Akademie von Athen, Innenraum

Bereits 1824, während der Griechischen Revolution, bemühten sich griechische Akademiker um die Schaffung der Akademie im „Zentrum der Bildung in Griechenland“ (Thukydides) und als moderne Nachfolgerin der antiken Platonischen Akademie.

Durch Schenkung durch den österreichischen Baron Simon von Sina wurde im Jahre 1856 die nach ihm benannte klassizistische Akademie Sinea nach Plänen des dänischen Architekten Theophil von Hansen durch den Architekten Ernst Ziller errichtet, die Wandmalereien führte Christian Griepenkerl aus. Jedoch wurde die Akademie von Athen als Institution erst per Verfassungsdekret am 18. März 1926 als eine Akademie der Wissenschaften und Künste gegründet. Am 24. März 1926 übernahm der damalige Präsidentschaftsrat das Gebäude der „Akademie Sinaea“.

Gliederung[Bearbeiten]

Die Akademie wird durch das Ministerium für Nationale Erziehung und Religion finanziert und durch den Senat der Akademie verwaltet. Letzterer besteht unter anderem aus dem jährlich neu gewählten Präsidenten und dem Vize-Präsidenten, der im jeweils darauffolgenden Jahr Amtsnachfolger des Präsidenten wird.

Die Athener Akademie gliedert sich in drei Sektionen:

  1. Sektion der Wissenschaften
  2. Sektion der Literatur und Bildenden Künste
  3. Sektion der Ethik- und Politikwissenschaften

Die Ioannis-Sykoutris-Bibliothek ist die Zentralbibliothek der Akademie. Darüber hinaus verwaltet die Akademie derzeit 23 Forschungsinstitute in Griechenland sowie das ihr unterstellte Hellenistische Institut für Byzantinische und Postbyzantische Studien in Venedig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Präsidenten der Akademie von Athen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Akademie von Athen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

37.9800723.734061Koordinaten: 37° 58′ 48″ N, 23° 44′ 3″ O