Aker-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aker-Stadion
Røkke Lokka
Das Stadion aus der Luft
Das Stadion aus der Luft
Daten
Ort NorwegenNorwegen Molde, Norwegen
Koordinaten 62° 44′ 2″ N, 7° 8′ 55″ O62.7338888888897.1486111111111Koordinaten: 62° 44′ 2″ N, 7° 8′ 55″ O
Eigentümer Molde FK
Eröffnung 18. April 1998
Erstes Spiel Molde FK - Lillestrøm SK 4:0
Oberfläche Naturrasen mit Kunstrasenfasern
(Desso GrassMaster)
Kosten 212 Mio. NOK
Architekt Kjell Kosberg
Kapazität 11.800 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele von Molde FK
  • Konzerte

Das Aker-Stadion ist das vereinseigene Fußballstadion des norwegischen Vereins Molde FK. Die Stadt Molde liegt in der Fylke Møre og Romsdal, Region Vestlandet. Die Spielstätte bietet den Fans heute 11.800 überdachte Plätze, davon 10.100 Sitzplätze, und liegt zu Fuß nur einige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Die Gesamtkosten des Baus betrugen 212 Mio. NOK (ca. 26 Mio. ). Finanziert wurde die Arena, als Geschenk für die Stadt, zu einem großen Teil von den Geschäftsmännern und Unternehmern Kjell Inge Røkke und Bjørn Rune Gjelsten; zwei der reichsten Männer Norwegens.

Geschichte[Bearbeiten]

Die am 18. April 1998 mit dem Ligaspiel Molde FK gegen den Lillestrøm SK (4:0) eingeweihte Arena ersetzte den alten Molde Idrettspark. Damals trug es noch den Namen Nye Molde Stadion (deutsch Neues Molde Stadion). Am 3. Mai 2006 kaufte der norwegische Konzern Aker Solutions, dessen Chef Finanzier Kjell Inge Røkke ist, die Namensrechte. Die Sportstätte trägt auch den Spitznamen Røkke Lokka. Im Jahr 1999 wurde die von Architekt Kjell Kosberg entworfene Sportanlage für den Architekturpreis FIABCI Prix d'Excellence nominiert und gewann im gleichen Jahr den norwegischen City Award.

Ausstattung[Bearbeiten]

Zur Ausstattung des Stadions gehören u.a.:[1][2]

  • 13 Eingänge
  • 2800 m² Gewerbeflächen
  • 13 VIP-Logen
  • ein Restaurant mit 200 Plätzen; das auch für Veranstaltungen wie Konferenzen oder Hochzeiten geeignet ist
  • eine Cafeteria
  • 9 Kioske
  • 52 Toiletten (6 davon behindertengerecht)
  • moderne Einrichtungen für die Journalisten

Seit Oktober 1997 besteht die Spielfläche mit Rasenheizung aus einem Naturrasen, der mit etwa 20 Millionen Kunstrasenfasern verstärkt ist. Dabei werden die künstlichen Fasern 20 Zentimeter in den Boden eingesetzt. Der Rasen verwurzelt sich mit den Kunstfasern und macht die Rasenoberfläche widerstandsfähiger.[3][4] In direkter Nachbarschaft zum Stadion liegt das Rica Seilet Hotel, das höchste Gebäude von Molde und ebenfalls von Kjell Kosberg entworfen.[5]

Länderspiele[Bearbeiten]

Am 27. Mai 1998 wurde das Aker-Stadion Schauplatz eines Freundschaftsspiels der norwegischen Herren-Fußballnationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aker Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. moldefk.no: Daten zum Stadion (norwegisch)
  2. moldefk.no: Technische Daten des Stadions (norwegisch)
  3. dessosports.com: Anlegen des Hybridrasens
  4. mm-sports.eu: Desso GrassMaster - Referenzliste (PDF, englisch)
  5. rica.no: Homepage des Rica Seilet Hotels (norwegisch)