Gouvernement al-Bahr al-ahmar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Al-Bahr al-ahmar (Gouvernement))
Wechseln zu: Navigation, Suche
محافظة البحر الأحمر
al-Bahr al-ahmar
Libyen Sudan Saudi-Arabien Jordanien Israel Gazastreifen Israel (Westjordanland) al Bahr al-ahmar (de-facto Ägypten - weder Ägypten noch Sudan erheben offiziellen Anspruch) al Bahr al-ahmar (de-facto Ägypten - vom Sudan beansprucht) Aswan (de-facto Ägypten - vom Sudan beansprucht) Gouvernement al-Uqsur Gouvernement al-Wadi al-dschadid Gouvernement Asyut Gouvernement Sauhadsch Gouvernement Qina Gouvernement Aswan Gouvernement al-Minya Gouvernement Bani Suwaif Gouvernement al Fayum Gouvernement al-Dschiza Gouvernement al-Iskandariyya Gouvernement al-Buhaira Gouvernement Kafr asch-Schaich Gouvernement al-Gharbiyya Gouvernement al-Minufiyya Gouvernement Dumyat Gouvernement al-Qalyubiyya Gouvernement ad-Daqahliyya Gouvernement Matruh Gouvernement Bur Sa'id Gouvernement asch-Scharqiyya Gouvernement al-Qahira Gouvernement al-Isma'iliyya Gouvernement as-Suwais Gouvernement Schimal Sina Gouvernement Dschanub Sina Gouvernement al-BahrLage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Ägypten
Hauptstadt HurghadaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 203.685 km²
Einwohner 288.233
Dichte 1 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 EG-BA

Das Gouvernement al-Bahr al-ahmar (arabisch ‏محافظة البحر الأحمر‎ Muhāfazat al-Bahr al-ahmar, DMG Muḥāfaẓat al-Baḥr al-aḥmar ‚Rotes Meer‘) ist ein Gouvernement in Ägypten mit 288.233 Einwohnern[1] und liegt im Ostteil der Arabischen Wüste.

Geographie[Bearbeiten]

al-Bahr al-ahmar grenzt im Norden an das Gouvernement as-Suwais, im Osten an die Küste des Roten Meeres, im Westen an die Gouvernements Aswan, al-Uqsur, Qina, Sauhadsch, Asyut, al-Minya und Bani Suwaif. Im Süden grenzt es an den Sudan und dessen gleichnamigen Bundesstaat al-Bahr al-ahmar, auf der Grenze liegt das zwischen dem Sudan und Ägypten umstrittene Gebiet des Hala'ib-Dreiecks.

Verwaltung[Bearbeiten]

Neben dem Verwaltungszentrum Hurghada mit ca. 60.000 Einwohnern sind folgende Städte in al-Bahr al-ahmar zu nennen:

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung betrug 2006 288.233 Einwohner, davon lebten mehr als 275.000 in den wenigen Städten an der Küste[1]. Generell ist die wirtschaftliche Struktur des Gouvernements auf die Städte und Tourismuszentren an der Küste konzentriert. Historisch hat sich die Bevölkerungszahl seit 1937 verdreißigfacht:[2]

1937 1947 1966 1976 1986 1996 2006
9.914 15.929 38.000 56.191 90.491 155.695 288.233

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wüstenlandschaft im Gouvernement al-Bahr al-ahmar am Roten Meer

Seit Beginn der 1980er Jahre ist Hurghada ein beliebtes Ziel für Badeurlauber und Tauchsportler. Von Hurghada ausgehend haben sich touristische Zentren auch in den südlich gelegenen Städten Safaga und al-Qusair und Marsa Alam entwickelt. Erreichbar sind diese Ziele über die internationalen Flughäfen in Hurgadha und Marsa Alam. Neben den unzähligen Hotels und touristischen Betrieben an der Küste, befinden sich in al-Bahr al-ahmar zwei offizielle Naturschutzgebiete: Der Wadi-al-Gamal-Nationalpark (Tal der Kamele) nahe der Stadt Marsa Alam und der Gebel-Elba-Nationalpark im Hala'ib-Dreieck nahe der Stadt Hala'ib. Neben der Tourismusindustrie wird an der ganzen Küste Fischfang betrieben. Das Gebiet, über das sich das Gouvernement erstreckt, ist reich an Mineralien, beispielsweise an Phosphaten. In der Region um Ras Gabhir werden 70 % der ägyptischen Ölproduktion gefördert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.msrintranet.capmas.gov.eg/pls/indcs/cns_st_001?lang=0&lname= CAPMAS (Central Agency for Public Mobilisation and Statistics), englisch
  2. http://www.statoids.com/ueg.html