Alison Lohman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alison Lohman (2011)

Alison Lohman (* 18. September 1979 in Palm Springs, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Alison Lohman verspürte schon im Kindesalter den Wunsch, der Schauspielerei nachzugehen, ohne durch Kontakte zum Showbusiness beeinflusst worden zu sein. Ihre erste Theaterrolle spielte sie mit neun Jahren im Palm Desert's McCallum Theater. Bereits zwei Jahre später wurde sie für die Titelrolle in Annie als herausragende Schauspielerin in einem Musical mit dem Desert Theater League's Award ausgezeichnet. In den nächsten Jahren folgten weitere Produktionen.

1997 zog Lohman aus Karrieregründen nach Los Angeles. Zunächst wirkte sie in einer Reihe von Fernsehproduktionen und Science-Fiction-B-Movies mit. Der Durchbruch gelang Ihr 2002 mit dem Kinofilm Weißer Oleander, an der Seite von Renée Zellweger, Robin Wright Penn und Michelle Pfeiffer. Seither war sie in weiteren Kinofilmen zu sehen, so z. B. in dem Film Tricks, in welchem sie im Alter von 23 Jahren einen Teenager darstellt, der vorgibt eine 14-Jährige zu sein.

Lohman ist seit August 2009 mit dem Regisseur Mark Neveldine verheiratet und hat einen Sohn.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alison Lohman – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jonah Weiner: The Fast and Furiously Lampooned. In: The New York Times. 30. August 2009. Abgerufen am 10. Januar 2012.