Crusade (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Crusade
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 1999
Länge 44 Minuten
Episoden 13
Genre Science-Fiction
Idee J. Michael Straczynski
Musik Evan H. Chen
Erstausstrahlung 9. Juni 1999 (USA) auf TNT
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Juni 2011 auf Syfy
Besetzung
Episodenliste

Crusade ist eine 13 Episoden umfassende US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie von J. Michael Straczynski aus dem Jahr 1999. Die Serie ist ein Ableger der Fernsehserie Babylon 5. Sie wurde vorzeitig abgesetzt.

Überblick[Bearbeiten]

Crusade war von J. Michael Straczynski genau wie Babylon 5 als fünfjährige Serie entwickelt worden. Die Serie wurde vom 9. Juni 1999 bis 1. September 1999 in den USA erstausgestrahlt. Aufgrund Differenzen zwischen Straczynski und den Verantwortlichen des Fernsehsenders TNT, der die Produktion der Serie finanzierte, und aufgrund der Marktanalysen von TNT wurde die Produktion nach nur 13 Folgen noch vor Ausstrahlung der ersten Episode abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt hatte noch keiner der geplanten Haupthandlungsbögen der Serie begonnen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die Serie spielt im Jahr 2267. In ihrem Verlauf wird auf viele Ereignisse Bezug genommen, die in der Vergangenheit im Babylon-5-Universum geschehen sind, speziell in den zehn vergangenen Jahren. Dazu zählen der Krieg gegen die Schatten, der Bürgerkrieg innerhalb der Erdallianz, die Gründung der Interstellaren Allianz und die Unabhängigkeit der Mars-Kolonie, die allesamt in der Fernsehserie Babylon 5 (2257–2262) zu sehen sind. Der fünfjährige Telepathenkrieg (2262–2266), der sich am Ende der fünften Staffel von Babylon 5 anbahnt, ist nur durch Erwähnungen in den Serien, Filmen und Romanen und aus offiziellen Zeitleisten bekannt. Die direkte Vorgeschichte zu Crusade bildet der Babylon-5-Fernsehfilm Babylon 5: Waffenbrüder. In dem Film greifen die Drakh, ehemalige Alliierte der Schatten, die Erde an und es gelingt ihnen, eine Biowaffe in der Atmosphäre freizusetzen, die innerhalb von fünf Jahren alles Leben auf dem Planeten auslöschen wird.

Handlung[Bearbeiten]

Captain Matthew Gideon, Kommandant eines Tiefraum-Forschungsschiffes der Erdallianz, erhält das Kommando über die Excalibur, den einen der beiden neuen Zerstörer der Interstellaren Allianz, der in der Schlacht mit den Drakh nicht zerstört worden ist. Er und seine Crew – allen voran der erste Offizier Lieutenant John Matheson, der Archäologe Max Eilerson, die Schiffsärztin Dr. Sarah Chambers, die Ex-Diebin Dureena Nafeel und der Technomagier Galen – werden auf die Mission geschickt, ein Gegenmittel für die Drakh-Plage zu finden.

Wäre die Serie nicht abgesetzt worden, so hätte die Crew ihre Mission früher oder später erfüllt und die Menschen auf der Erde gerettet. Dieser Ausgang der Serie stand schon zu Beginn fest, da es in der Vorgängerserie Babylon 5 mehrere Episoden gibt, die einen Blick in die Zukunft werfen bzw. komplett in der Zukunft spielen.

Reihenfolge der Episoden[Bearbeiten]

Über die korrekte Reihenfolge der 13 Episoden lässt sich keine eindeutige Aussage treffen. Die Sendereihenfolge bei der Erstausstrahlung war stark vom Fernsehsender TNT beeinflusst, dem unter anderem die als Pilotepisode gedachte Der Friedhof der Schiffe nicht in dieser Funktion gefiel und der deshalb eine neue Pilotepisode in Auftrag gab, die ausdrücklich mit einem Faustkampf zu beginnen hatte. Das Ergebnis war Kriegsgebiet, die direkt an die Handlung im Film Waffenbrüder anknüpft. Diese Sendereihenfolge führt zu Kontinuitätsproblemen innerhalb der Serie. Das ist zum Beispiel an der Beziehung zwischen Captain Matthew Gideon und Captain Elizabeth Lochley oder an den Uniformen der Crew zu sehen: Nach dem Wechsel zur neuen Uniform wird kommentarlos wieder zur alten Uniform zurückgekehrt.

Für die Zweitausstrahlung auf dem SciFi-Channel wurde die Sendereihenfolge von J. Michael Straczynski überarbeitet, und diese Reihenfolge wurde seitdem für mehrere Wiederholungen verwendet. Eine dritte mögliche Reihenfolge, die die chronologische Abfolge der Ereignisse der Serie strikt einhält, wurde von Straczynski für die offizielle Babylon-5-Chronologie entwickelt, die 1999 bis 2000 im Official Babylon 5 Magazine zu lesen war. Für die DVD-Veröffentlichung wurde die originale, von TNT vorgegebene Abfolge der Episoden verwendet.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie startete am 9. Juni 1999 in den USA auf dem Kabelsender TNT.

In Deutschland lief die Serie ab dem 23. Juni 2011 in Doppelfolgen auf dem Pay-TV-Sender Syfy in deutscher Erstausstrahlung.

Episodenliste[Bearbeiten]

Nummer Deutscher Titel Originaltitel Erstausstrahlung USA Deutschsprachige Erstausstrahlung Regie Drehbuch P.R.* O.R.* Ü.R.* C.R.*
01 Kriegsgebiet War Zone 9. Jun. 1999 23. Jun. 2011 Janet Greek J. Michael Straczynski 108 1 12 1
02 Der lange Weg The Long Road 16. Jun. 1999 23. Jun. 2011 Mike Vejar J. Michael Straczynski 107 2 4 2
03 Der Quell der Ewigkeit The Well of Forever 23. Jun. 1999 30. Jun. 2011 Janet Greek Fiona Avery 106 3 6 12
04 Der Pfad der Sorgen The Path of Sorrows 30. Jun. 1999 30. Jun. 2011 Mike Vejar J. Michael Straczynski 109 4 9 9
05 Dureenas Geheimnis Patterns of the Soul 7. Jul. 1999 7. Jul. 2011 Tony Dow Fiona Avery 110 5 8 11
06 Befehle aus dem Grab Ruling from the Tomb 14. Jul. 1999 7. Jul. 2011 John Copeland Peter David 111 6 10 10
07 Nach eigenen Regeln The Rules of the Game 21. Jul. 1999 14. Jul. 2011 Jesús Salvador Treviño J. Michael Straczynski 112 7 11 13
08 Erscheinungsbilder Appearances and Other Deceits 28. Jul. 1999 14. Jul. 2011 Stephen Furst J. Michael Straczynski 113 8 13 3
09 Der Friedhof der Schiffe Racing the Night 4. Aug. 1999 21. Jul. 2011 Mike Vejar J. Michael Straczynski 103 9 1 6
10 Die Warnung des Magiers The Memory of War 11. Aug. 1999 21. Jul. 2011 Tony Dow J. Michael Straczynski 101 10 2 5
11 Praxis 9 The Needs of Earth 18. Aug. 1999 28. Jul. 2011 Mike Vejar J. Michael Straczynski 102 11 3 4
12 Die Verschwörer Visitors from Down the Street 25. Aug. 1999 28. Jul. 2011 Jerry Apoian J. Michael Straczynski 104 12 5 7
13 Die Entscheidung Each Night I Dream of Home 1. Sep. 1999 4. Aug. 2011 Stephen Furst J. Michael Straczynski 105 13 7 8
  • P.R. = Produktions-Reihenfolge (production code)
  • O.R. = Originale Reihenfolge (TNT)
  • Ü.R. = Überarbeitete Reihenfolge (SciFi-Channel)
  • C.R. = Chronologische Reihenfolge

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Crusade ist am 26. August 2005 in deutscher Synchronisation als Box mit fünf DVDs erschienen. Ähnliche Boxen waren bereits am 7. Dezember 2004 in den USA sowie am 28. März 2005 in Großbritannien veröffentlicht worden. In der am 21. November 2005 in Deutschland erschienenen Spacecenter Babylon 5 Superbox ist Crusade jedoch nicht enthalten.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • J. Michael Straczynski hat nach der Absetzung der Serie die Skripte einiger nicht gedrehter Episoden im Internet veröffentlicht.
  • Das Produktionsteam wurde durch das Jet Propulsion Laboratory der NASA unterstützt, um sicherzustellen, dass Wissenschaft und Technik so korrekt wie möglich dargestellt werden.

Weblinks[Bearbeiten]