Alkaline Trio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alkaline Trio
Skiba (links), Andriano (rechts), Grant (am Schlagzeug) 2008
Skiba (links), Andriano (rechts), Grant (am Schlagzeug) 2008
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock, Alternative Rock
Gründung 1996
Website http://www.alkalinetrio.com
Gründungsmitglieder
Matt Skiba
E-Bass, Gesang
Rob Doran (bis 1997)
Glenn Porter (bis 2000)
Aktuelle Besetzung
Gesang, E-Gitarre
Matt Skiba
E-Bass, Gesang
Daniel Andriano (seit 1997)
Derek Grant (seit 2003)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Mike Felumlee (2000–2003)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
From Here to Infirmary
  US 199 21.04.2001 (1 Wo.)
Good Mourning
  US 20 31.05.2003 (12 Wo.)
  UK 32 24.05.2003 (1 Wo.)
Crimson
  US 25 11.06.2005 (7 Wo.)
  UK 34 04.06.2005 (2 Wo.)
Agony & Irony
  US 13 19.07.2008 (5 Wo.)
  UK 52 19.07.2008 (1 Wo.)
This Addiction
  US 11 13.03.2010 (3 Wo.)
  UK 51 06.03.2010 (1 Wo.)
Damnesia
  US 43 30.07.2011 (… Wo.)
My Shame Is True
  UK 51 13.04.2013 (… Wo.)
  US 24 20.04.2013 (… Wo.)
Singles[1]
Private Eye
  UK 51 02.02.2002 (1 Wo.)
Stupid Kid
  UK 53 30.03.2002 (1 Wo.)
We've Had Enough
  UK 50 26.07.2003 (1 Wo.)
All on Black
  UK 60 18.10.2003 (1 Wo.)
Time to Waste
  UK 32 09.07.2005 (2 Wo.)
Mercy Me
  UK 30 03.12.2005 (2 Wo.)
Burn
  UK 34 04.03.2006 (1 Wo.)

Das Alkaline Trio ist eine 1996 gegründete US-amerikanische Punkband aus Chicago, Illinois.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde im Dezember 1996 gegründet und besteht heute aus Matt Skiba (Gitarre und Gesang), Daniel Andriano (Bass und Gesang) und Derek Grant (Schlagzeug und Gesang). Ihr erstes Album Goddamnit wurde 1998 mit der Plattenfirma Asian Man Records aufgenommen. Dort erschien auch der Nachfolger sowie drei EPs. Im Jahr 2000 brachte die Band außerdem eine Sammlung ihrer EPs in Form des Albums The Alkaline Trio heraus. 2001 wechselte Alkaline Trio zu Vagrant Records. Dort wurden in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Jerry Finn die Alben From Here to Infirmary, Good Mourning und Crimson eingespielt.

2006 verließ die Band Vagrant, das sechste Album sollte 2007 für V2 Records eingespielt werden [2]; da V2 aber in finanzielle Schwierigkeiten geriet und alle Künstler aus ihren Verträgen entlassen hat, war längere Zeit ungewiss, wo dieses Album erscheinen wird. Ende Mai 2007 gab das Alkaline Trio den Wechsel zu Epic Records, einem Sony-BMG-Sublabel, bekannt[3]. Im Juli 2008 erschien das sechste Studioalbum Agony and Irony. Mit Platz 13 konnte die Band mit ihrem Major-Label-Debüt die bis dahin beste Platzierung in den amerikanischen Albumcharts erreichen. [4] Im selben Jahr brachte die Firma Nike einen Alkaline-Trio-Schuh auf den Markt.[5] Am 23. Februar 2010 erschien ihr siebtes Studioalbum mit dem Titel This Addiction. Die gleichnamige Single mit einem dazugehörigen Video wurde Anfang Februar 2010 veröffentlicht.

Am 12. Juli 2011 wurde Damnesia veröffentlicht, eine Zusammenstellung von älteren Songs, die neu als Akustikversionen aufgenommen wurden, und zwei neuen Songs.

Sonstiges[Bearbeiten]

Viele Songs des Alkaline Trios handeln von Alkohol, Langeweile, Tod und Liebeskummer.

Das Alkaline Trio ist auch auf der CD Rock Against Bush Volume I mit dem Song Warbrain vertreten.

Der Song Wash Away (ein TSOL-Cover) wurde im Spiel Tony Hawk's American Wasteland verwendet. Zudem wurden noch Armageddon (in Tony Hawk's Underground) und Mercy Me sowie Fall Victim (in FlatOut 2) für Spiele verwendet.

Diskographie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1998: Goddamnit (Asian Man Records)
  • 2000: Maybe I'll Catch Fire (Asian Man Records)
  • 2001: From Here to Infirmary (Vagrant Records)
  • 2003: Good Mourning (Vagrant Records)
  • 2005: Crimson (Vagrant Records)
  • 2008: Agony & Irony (Epic)
  • 2010: This Addiction (Epitaph)
  • 2011: Damnesia (Heart & Skull / Epitaph)
  • 2013: My Shame Is True (Epitaph Records)

EPs und Compilations[Bearbeiten]

  • 1998: For Your Lungs Only (EP)
  • 1999: I Lied My Face Off (EP)
  • 2000: The Alkaline Trio (Asian Man Records, Sammlung von EP- und Sampler-Songs)
  • 2002: Alkaline Trio/Hot Water Music (Split-EP mit Hot Water Music)
  • 2004: BYO Split Series, Vol. V (Split-EP mit One Man Army)
  • 2007: Remains (Vagrant Records, Raritätensammlung)
  • 2008: unplugged myspace transmisson (EP)

Singles[Bearbeiten]

From Here to Infirmary
  • 2001: Stupid Kid
  • 2001: Private Eye
Good Mourning
  • 2003: We've Had Enough
  • 2003: All on Black
Crimson
  • Time to Waste (Juni 2005)
  • Mercy Me (September 2005)
  • Burn (Januar 2006)
Agony & Irony
  • Help Me (Juni 2008)
  • I Found Away
This Addiction
  • This Addiction (Februar 2010)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK-Charts / US-Charts
  2. Mitteilung von V2
  3. http://www.punknews.org/article/23894
  4. Chartplatzierungen bei Allmusic, aufgerufen am 5. September 2008
  5. aversion.com: The Alkaline Trio Sells Its Soul to Nike, aufgerufen am 5. September 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alkaline Trio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien