Alpine Electronics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpine Electronics Inc.
Logo
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3126200009
Gründung 10. Mai 1967
Sitz Iwaki, Japan
Tokio, Japan[1]
Leitung Tōru Usami (Präsident und leitender Direktor)[2][1]
Mitarbeiter 10.835[1]
Umsatz 201,257 Mrd. Yen[1]
Branche Elektronik
Website http://www.alpine.com
Stand: 31. März 2011 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2011

Alpine Electronics (jap. アルパイン株式会社, Arupain Kabushiki-gaisha) ist ein japanischer Hersteller von Autoradios, Lautsprechern, Verstärkern und Navigationssystemen. Im Jahr 2006 machte Alpine 76% seines Umsatzes mit OEM-Lösungen, hauptsächlich für Premium-Automarken wie BMW, Mercedes, Lotus, Rolls Royce, Jaguar, Aston Martin, Land Rover und Volvo, aber auch Renault, Honda und Toyota. Der Hauptsitz von Alpine befindet sich in Iwaki.

Alpine Electronics wurde 1967 als Joint Venture zwischen Alps und Motorola unter dem Namen Alps-Motorola gegründet. Die Motorola-Anteile wurden 1978 von Alps übernommen und das Unternehmen in Alpine Electronics umfirmiert, Alpine gehört seitdem vollständig zum Alps-Konzern.

Wichtige Produkte und Erfindungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Annual Report 2011-2012 (englisch, pdf; 3,0 MB) Alpine Electronics. S. 36, 2, 36, 4. 16. Juni 2011. Abgerufen am 23. Dezember 2011.
  2. 概要. Alpine, abgerufen am 26. Januar 2013 (japanisch).