Altaelv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altaelv
Kautokeinoelv / Álttáeatnu
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Canyon des Altaelva

Canyon des Altaelva

Daten
Gewässerkennzahl NO: 212.Z
Lage Finnmark (Norwegen)Vorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle mehrere Quellflüsse in der norwegischen FinnmarkVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 500 moh.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Alta in den Altafjord (Europäisches Nordmeer)69.96884722222223.3809666666670Koordinaten: 69° 58′ 8″ N, 23° 22′ 51″ O
69° 58′ 8″ N, 23° 22′ 51″ O69.96884722222223.3809666666670
Mündungshöhe moh.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 500 m
Länge 240 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 7390 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
101 m³/s
Linke Nebenflüsse Eibyelva, Gargiaelva
Durchflossene Stauseen Virdnejávri (Alta-Damm)
Kleinstädte Alta
Gemeinden Kautokeino

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Alta-Damm oberhalb der Schlucht des Altaelv

Der Altaelv, auch Altaelva, Kautokeinoelv oder Kautokeinoelva genannt (nordsamisch: Álttáeatnu), ist nicht der nördlichste Fluss Europas, aber einer der vier nördlichsten.

Geographie[Bearbeiten]

Der über 100 km lange Altaelv entspringt auf zirka 500 m ü. NHN im Hochland der Finnmark und fließt von Süden nach Norden.

Im Oberlauf wechseln sich seeartige Strecken mit schnellfließenden Stromschnellen ab. An diesem Flussabschnitt liegt Kautokeino, das sich gerne als Hauptstadt der Samen bezeichnet. Darum wird der Oberlauf auch Kautokeinoelva (Kautokeino-Fluss) genannt. Er endet in dem See Virdnejávri. Dessen Wasserstand und Abfluss wird durch den Alta-Damm (69° 42′ 17,6″ N, 23° 49′ 5,8″ O69.70489523.818291) geregelt, der das Gefälle für ein Wasserkraftwerk nutzt.

Im Mittellauf fließt der Altaelv durch mehrere Canyons. Besonders tief ist der annähernd 10 km lange und 300–420 m tiefe Sautso, samisch Čávžu (69° 45′ 59,7″ N, 23° 42′ 10,6″ O69.76659223.702939)

Schließlich mündet der Fluss bei der Stadt Alta, an der Europastraße 6 gelegenes Zentrum einer ausgedehnten Gemeinde, in den Altafjord des Europäischen Nordmeers.

Freizeit[Bearbeiten]

Die Altaelv ist ein beliebter Lachsangelfluss. Auch bietet sich der Fluss für mehrtägige Kanuwandertouren an.

Die vier nördlichsten Flüsse Europas[Bearbeiten]

  • Der Tanaelva, auch nur Tana genannt, entspringt etwas nördlicher als der Altaelv und mündet an die 61 km weiter nördlich.
  • Der norwegische Reisaelv und die russische Titowka entspringen nördlicher als beide, münden aber weniger weit nördlich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Altaelva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]