Anders Thomas Jensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anders Thomas Jensen (* 6. April 1972 in Frederiksværk) ist ein dänischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. 2005 erhielt er den Nordisk Film Award.

Seine drei Filme Ernst und das Licht, Wolfgang und Wahlnacht wurden jeweils in der Kategorie Bester Kurzfilm für einen Oscar nominiert, wobei er den Filmpreis für Wahlnacht 1999 gewann. Der Film Nach der Hochzeit, für den er zusammen mit Susanne Bier das Drehbuch schrieb, wurde 2007 in der Oscar-Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert. 2011 gewann Susanne Bier den Oscar für In einer besseren Welt als bester fremdsprachiger Film, zu diesem hatte auch Jensen das Drehbuch verfasst.

Jensen ist mit der Schauspielerin Line Kruse verheiratet, die unter anderem in seinen Filmen Dänische Delikatessen und In China essen sie Hunde mitgespielt hat.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]