Andreas Groll (Fotograf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbstbildnis, 1860
Prager Burg, aufgenommen 1856 von Andreas Groll

Andreas Groll (* 30. November 1812 in Wien; † 20. März 1872 ebenda) war ein Pionier der Fotografie. Von ihm sind frühere Fotografien und Daguerreotypien überliefert.

Nachdem er zunächst mit Amateuraufnahmen begann, machte er sich 1852 in Wien als Fotograf selbständig und spezialisierte sich vor allem auf Architekturfotos im Raum Österreich-Ungarn.

Andreas Groll ist der Vater des gleichnamigen österreichischen Malers und Professors Andreas Groll (1850–1907).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Andreas Groll – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien