Andrej Hardsejeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrej Hardsejeu (weißrussisch Андрэй Гардзееў, auch bekannt unter der russischen Namensform Андрей Гордеев, Andrei Gordejew bzw. Andrey Gordeyev; * 7. August 1973) ist ein weißrussischer Marathonläufer.

Er ist in Deutschland vor allem bekannt durch seine zwei Siege beim Hannover-Marathon: 2001 in 2:11:44 (aktuell gültiger Streckenrekord) und 2002 in 2:11:54 (wobei eine Fehlleitung auf der Strecke eine noch bessere Zeit verhinderte).[1] Außerdem siegte er 2000 beim San-Diego-Marathon [2] und 2005 bei Marathonläufen in Detroit und Richmond (Virginia).[3] 2008 siegte er beim Krakau-Marathon, 2009 gewann er beim Halbmarathon-Wettbewerb des St.-Wendel-Marathons und wurde Fünfter beim Düsseldorf-Marathon.

Mit fünf Zeiten unter 2:13 ist er nach Wladimir Kotow der erfolgreichste weißrussische Marathonläufer.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Hannoversche Allgemeine Zeitung: Fahrfehler kostet Rekord. 6. Mai 2002
  2. arrs.net: Carlsbad Marathon
  3. arrs.net: Marathon List for 2005
  4. arrs.net: All-Time Performances – Marathon Road