Arbors Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbors Records ist ein US-amerikanisches Jazz-Plattenlabel, das 1989 gegründet wurde.

Das Label[Bearbeiten]

Arbors Records ist ein unabhängiges amerikanisches Jazz-Plattenlabel, das 1989 gegründet wurde und seinen Sitz in Clearwater (Florida) hat. Es wird seitdem als Familienunternehmen von Mat († 2012) and Rachel Domber geführt und war anfangs der Edition von Musik des befreundeten Musikers Rick Fay gewidmet; die erste Veröffentlichung war dessen Livealbum Rick Fay's Hot Five: Live at Lone Pine. Musikalischer Direktor des Labels ist der Posaunist Dan Barrett. Arbors Records veranstaltet außerdem das jährlich im März stattfindende March of Jazz Wochenende in Florida mit dem dem Label verbundenen Musikern. Ursprünglich erschien auf dem Label Dixieland Jazz; das Spektrum der Veröffentlichungen erstreckt sich inzwischen auf weitere Jazz-Bereiche vorwiegend des Mainstream Jazz.

Zu den Künstlern, die auf Arbors Records veröffentlicht wurden, gehören Ruby Braff, Dan Barrett, John Bunch, James Chirillo, Kenny Davern, Peter Ecklund, Skitch Henderson, Johnny Frigo, Dave Frishberg, Greg Cohen, Wycliffe Gordon, Marty Grosz, Bob Haggart, Jake Hanna, Dick Hyman, Jane Jarvis, Jerry Jerome, Eddie Higgins, George Masso, Tony DeNicola, Michael Moore, Ken Peplowski, Bucky Pizzarelli, Herb Pomeroy, Carol Sloane, Ralph Sutton, Johnny Varro, Bob Wilber, George Wein, Allan Vaché, Warren Vaché und Dick Wellstood

Weblinks/Quellen[Bearbeiten]