Peter Ecklund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Ecklund

Peter Ecklund (* 27. September 1945 in Woodbridge, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Trompeter und Kornettist des Oldtime Jazz und Swing.

Peter Ecklund schloss seine Studien an der Yale University 1967 ab, arbeitete danach zunächst als Lehrer, daneben im Folk- und Rock-Umfeld mit Musikern wie Gregg Allman, Maria Muldaur, Leon Redbone und Paul Butterfield. Ende der 1960er Jahre gründete er die Galvanized Jazz Band und tourte mit Paula Lockheart. Er spielte auch in den 1980er Jahren mit Vince Giordanos Memphis Nighthawks, später mit Madeleine Peyroux oder Scott Foster. Ab den 1990er Jahren nahm er eine Reihe von Alben unter eigenem Namen auf. Weiterhin ist er mit Marty Grosz Gründungsmitglied des Swingquartetts Orphan Newsboys und spielt regelmäßig im Michael’s Pub in Woody Allens Band. Er war mit Marty Grosz, Ralph Sutton oder seinen eigenen Gruppen sowohl in Japan als auch in Europa auf Gastspielreise.

Ecklund veröffentlichte zwei Monographien über Louis Armstrong und Bix Beiderbecke, die vor allem die Transkriptionen relevanter Solos behandeln.

Diskographie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Peter Ecklund and the Melody Makers (Stomp Off Records, 1987)
  • Ecklund at Elkhart (Jazzology Records, 1994)
  • Strings Attached (Arbors Records, 1996)
  • Gigs: Reminiscing in Music (Arbors, 2000)
  • The Potted Palm Orchestra (2005)

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]