Bahnhof Nakhon Ratchasima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Nakhon Ratchasima
Bahnhof Nakhon Ratchasima
Bahnhof Nakhon Ratchasima
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 12
Reisende/Tag 2200
Abkürzung CIY
Eröffnung 11. November 1900
Lage
Stadt Nakhon Ratchasima
Provinz Nakhon Ratchasima
Staat Thailand
Koordinaten 14° 58′ 20,7″ N, 102° 4′ 44,2″ O14.972429102.0789528Koordinaten: 14° 58′ 20,7″ N, 102° 4′ 44,2″ O
Eisenbahnstrecken
  • Northeastern Line
Liste der Bahnhöfe in Thailand
i7i12i13i15i16i16i18i20

Bahnhof Nakhon Ratchasima (Thai: สถานีรถไฟนครราชสีมา, Aussprache: [sàtʰǎːniː rót.fai nákʰɔːn râtt͡ɕʰasǐːmaː]) ist der Hauptbahnhof von Nakhon Ratchasima, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Nakhon Ratchasima in Thailand. Der Bahnhof liegt im Westen der Stadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 11. November 1900 mit der Bezeichnung Bahnhof Korat als Kopfbahnhof und Endpunkt der damals noch normalspurigen Bahnstrecke Bangkok–Nakhon Ratchasima eröffnet. Die offizielle Eröffnungszeremonie nahm König Chulalongkorn am 21. Dezember 1900 vor. 1922 wurden die Anlagen des Bahnhofs zusammen mit der Strecke auf Meterspur umgespurt, am Ende des gleichen Jahres die Verlängerung der Strecke nach Ubon Ratchathani in Betrieb genommen und der Bahnhof damit zum Durchgangsbahnhof.

1934 wurde der Bahnhof in Nakhon Ratchasima umbenannt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er zerstört, das neue Empfangsgebäude am 24. Juni 1955 eröffnet.

Der Bahnhof ist heute betrieblich der Verzweigungsbahnhof für die Strecken nach Ubon Ratchathani und Nong Khai, obwohl die Strecken sich erst im 3 km östlich gelegenen Bahnhof Thanon Chira Junction trennen. Der Bahnhof wird täglich von 18 Personenzügen bedient.

Literatur[Bearbeiten]

  • Royal State Railways of Siam [Hrsg.]: Fiftieth Anniversary – 1897-1947. Bangkok 1947.
  • Brendan R. Whyte: The Railway Atlas of Thailand, Laos and Cambodia. Bangkok 2010. ISBN 978-974-480-157-9