Balıklı Rum Hastanesi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Logo_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Träger_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Betten_fehlt

Ελληνικό Νοσοκομείο Βαλουκλή
Ort Yedikule, Zeytinburnu, Konstantinopel
Staat Türkei
Koordinaten 40° 59′ 59″ N, 28° 55′ 5″ O40.99972228.918056Koordinaten: 40° 59′ 59″ N, 28° 55′ 5″ O
Patron Dimitri Karayani
Mitarbeiter 440
davon Ärzte 39
Gründung 1753
Website http://www.baliklirum.com/
Kirche neben dem Krankenhaus
Eingang des Krankenhauses und Blick auf die Kirche

Das Griechische Krankenhaus Balıklı (türkisch Özel Balıklı Rum Hastanesi, griechisch Ελληνικό Νοσοκομείο Βαλουκλή) ist eine Gesundheitsversorgungsinstitution in der Nachbarschaft Balıklı des Viertels Yedikule im Bezirk Zeytinburnu der Stadt Istanbul, das im 18. Jahrhundert gegründet wurde und von der griechischen Gemeinde in der Türkei betrieben wird.[1][2][3][4][5]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Griechische Krankenhaus Balıklı wurde 1753 ursprünglich durch ein osmanisches Regierungs-Edikt als Yedikule-Krankenhaus etabliert.[2][6][7] Das Krankenhaus wurde gestiftet und erbaut von der Union griechischer Lebensmittelhändler.[6] Das unmittelbare Ziel des Krankenhauses war es, bei der Bekämpfung von Epidemien und Volkskrankheiten zu helfen. Allerdings wurde das Krankenhaus 1790 bei einem Brand stark beschädigt, welcher die Struktur komplett zerstörte. Es wurde 1793 unter wesentlicher Mitwirkung des Patriarchen Neophytos VIII. wiederaufgebaut.[6]

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts errichtete die griechische Gemeinde von Konstantinopel drei Krankenhäuser: Das Balıklı-Krankenhaus, 1762 ein weiteres im Bezirk Galata und 1780 ein drittes in Pera. Alle drei Krankenhäuser hatten ihre eigenen Verfassungen, doch standen alle unter der Aufsicht des Ökumenischen Patriarchen, welcher für die Ernennung der Verwaltungsdirektorien der Krankenhäuser verantwortlich war.[6] 1852 errichtete das Balıklı-Krankenhaus durch Mitstiftung von Patriarch Kyrill VI. ein Waisenhaus auf dem Gelände.[2] Das Krankenhaus hat auch eine Kirche, die nicht nur den Patienten, sondern auch der griechisch-orthodoxen Gemeinschaft als Ganzes dient. Während des Pogroms von Istanbul 1955 war das Krankenhaus überfüllt mit Patienten, die Vergewaltigungem, Traumata und körperlichen Missbrauch erlitten hatten.[8] Das Krankenhaus wurde 1991 und 1994 restauriert, und die erste Privatklinik für die Behandlung von Alkohol- und Drogenmissbrauch der Türkei wurde etabliert.[2]

Heute[Bearbeiten]

Heute versorgt das Griechische Krankenhaus Balıklı die Istanbuler Öffentlichkeit. Im Jahre 2011 hatte das Krankenhaus 39 Ärzte, 38 Krankenschwestern, sowie Assistenten und weiteres Personal, die zusammen insgesamt 440 Mitarbeiter ausmachen.[2] Es hat 650 Betten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hormoz Ebrahimnejad: The development of modern medicine in non-western countries: historical perspectives, [Paperback]., Routledge, London 2009, ISBN 9780415447423, S. 91–92 (Zugriff am 9. Januar 2013).
  2. a b c d e History. Balikli Rum Hastanesi (Offizielle Webseite), abgerufen am 9. Januar 2013 (türkisch).
  3. Balıklı Greek Trust Hospital. Zeytinburnu Portal, abgerufen am 9. Januar 2013.
  4. Anatolia Klinikleri. Ailem, abgerufen am 9. Januar 2013 (türkisch).
  5. Özel Balıklı Rum Hastanesi Hakkında. Abgerufen am 10. Januar 2013 (türkisch).
  6. a b c d edited by Anthony Scott: Good and faithful servant : stewardship in the Orthodox Church. St. Vladimir's seminary press, Crestwood (N.Y.) 2003, ISBN 9780881412550, S. 114–115 (Zugriff am 9. Januar 2013).
  7. Or-Ahayim Hospital: A Century of Love and Compassion. Balat Or-Ahayim Jewish Hospital Foundation, 2003, S. 247.
  8. Speros Vryonis: The mechanism of catastrophe: the Turkish pogrom of September 6-7, 1955 and the destruction of the Greek community of Istanbul, 3. printing., Greekworks.com, New York 2005, ISBN 9780974766034, S. 222 (Zugriff am 9. Januar 2013).