Basse-Terre (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basse-Terre
Anse à la Barque an der Westküste
Anse à la Barque an der Westküste
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Kleine Antillen
Geographische Lage 16° 9′ N, 61° 40′ W16.15-61.6666666666671467Koordinaten: 16° 9′ N, 61° 40′ W
Basse-Terre (Guadeloupe)
Basse-Terre
Länge 46,1 km
Breite 27,6 km
Fläche 848 km²
Höchste Erhebung La Soufrière
1467 m
Einwohner 186.000 (2006)
219 Einw./km²
Hauptort Basse-Terre
Fort Delgrès im Südwesten
Fort Delgrès im Südwesten

Basse-Terre ist die westliche und größere der beiden Hauptinseln des französischen Überseedépartements Guadeloupe in der Karibik (848 km²). Die östliche Hauptinsel heißt Grande-Terre. Auf der Insel befindet sich die Hauptstadt von Guadeloupe, die ebenfalls Basse-Terre heißt.

Diese Insel ist vulkanischen Ursprungs, wobei der Grand-Découverte Soufrière-Vulkankomplex (GDS) auf Basse-Terre 200.000 Jahre alt sein soll. Der Komplex wird mit seinem 1467m hohen La Soufrière noch als aktiv eingestuft. Rund um diesen Vulkankomplex sorgten die ausgasenden Schwefeldämpfe für eine waldfreie Zone, die auf der sonst stark bewaldeten Insel einzigartig ist.

Weblinks[Bearbeiten]