Bistum Ilorin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Ilorin
Basisdaten
Staat Nigeria
Metropolitanbistum Erzbistum Kaduna
Diözesanbischof Ayo-Maria Atoyebi OP
Fläche 32.500 km²
Pfarreien 18 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 1.330.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 28.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 2,1 %
Diözesanpriester 36 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 3 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 718
Ordensbrüder 5 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 64 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Michael’s Cathedral

Das Bistum Ilorin (lat.: Dioecesis Ilorinensis) ist eine in Nigeria gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ilorin.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes XXIII. gründete die Apostolische Präfektur Ilorin mit der Apostolischen Konstitution Qui summam catholicarum am 20. Januar 1960 aus Gebietsabtretungen des Bistums Ondo.

Am 29. Mai 1969 wurde es in den Rang eines Bistums erhoben, das dem Erzbistum Kaduna auch als Suffragandiözese unterstellt wurde. Am 15. Dezember 1995 verlor es einen Teil seines Territoriums zugunsten der Errichtung der Apostolischen Präfektur Kontagora.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Ilorin[Bearbeiten]

Bischöfe von Ilorin[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1970 12.100 1.200.000 1,0 15 15 806 16 6
1980 23.300 1.529.000 1,5 18 1 17 1.294 19 13
1990 44.350 1.372.000 3,2 24 7 17 1.847 17 38 17
1999 56.772 1.887.828 3,0 30 23 7 1.892 7 53 18
2000 58.803 1.396.515 4,2 31 24 7 1.896 7 53 18
2001 58.803 1.396.515 4,2 40 33 7 1.470 7 62 17
2002 22.650 250.000 9,1 41 34 7 552 9 32 17
2003 26.642 280.000 9,5 42 33 9 634 17 63 18
2004 25.500 1.260.000 2,0 40 33 7 637 16 72 18
2006 28.000 1.330.000 2,1 39 36 3 717 5 64 18

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]