Bistum Parañaque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Parañaque
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum Manila
Diözesanbischof Jesse Eugenio Mercado
Fläche 126 km²
Pfarreien 47 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 1.381.000 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 1.269.122 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 91,9 %
Diözesanpriester 40 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 145 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 6.860
Ordensbrüder 390 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 677 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale St. Andrew Cathedral
Website dop.ph
St. Andrew Cathedral

Das Bistum Parañaque (lat.: Dioecesis Paranaquensis) ist eine auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Parañaque. Es umfasst die Städte Parañaque, Las Piñas und Muntinlupa der Metro Manila.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes Paul II. gründete es am 7. Dezember 2002 mit der Apostolischen Konstitution Ad efficacius providendum aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Manila, dem es auch als Suffragandiözese unterstellt wurde. Der Ortsordinarius ist seit der Gründung Jesse Eugenio Mercado.

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
2002 1.269.122 1.381.000 91,9 133 46 87 9.542 61 48
2003 1.256.710 1.381.000 91,0 126 39 87 9.973 87 61 49
2004 1.269.122 1.381.000 91,9 185 40 145 6.860 390 677 47

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]