Bruno Vahl-Berg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Grab von Henry und Bruno mit ihren Ehefrauen

Bruno Vahl-Berg (* 3. Juli 1903 in Stralsund; † 15. November 1984 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler. Er war der jüngere Bruder von Henry Vahl und Onkel von Edgar Bessen.

Biografie[Bearbeiten]

Bruno Vahl-Berg hatte als technischer Zeichner auf einer Werft in Stralsund gearbeitet. Als er 1949 aus russischer Gefangenschaft zurückkehrte, brachte ihn sein Bruder Henry, der ein Engagement am Kieler Stadttheater hatte, dort als Inspizient unter.

Unter anderem war er bei Helmuth Gmelin am Theater im Zimmer und später im Ensemble des Ernst-Deutsch-Theaters und des Ohnsorg-Theaters engagiert.

Den Namenszusatz „-Berg“ für seinen Künstlernamen legte er sich schon in frühen Jahren zu, damit man die beiden Brüder auseinanderhalten konnte. Er ist neben seinem Bruder Henry auf dem Friedhof Ohlsdorf begraben.

Filmographie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]