Bund (Shanghai)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bund ([bʌnd], chinesisch 外灘 / 外滩Pinyin Wàitān) ist eine lange Uferpromenade in der chinesischen Stadt Shanghai gegenüber der Sonderwirtschaftszone Pudong am westlichen Ufer des Huangpu-Flusses. Sie wurde in Vorbereitung der Expo 2010 seit 2008 neugestaltet und von 1,5 Kilometer auf 2,6 Kilometer verlängert.[1]

Der Bund 1928
Der Bund 1897
Fußgängerpromenade am Bund
Der Bund bei Nacht
Der Bund vom Jinmao-Gebäude aus gesehen
Das Peace Hotel (Heping Fandian)

Als Straßenviertel Waitan (chinesisch 外灘街道 / 外滩街道Pinyin Wàitān jiēdào) ist er Bestandteil des Stadtbezirks Huangpu. Er besteht aus 52 Häusern unterschiedlichster Architekturstile und zählt zu einer der Haupttouristenattraktionen Shanghais. Offiziell ist der Bund ein Teil der Ringstraße Zhongshan Lu (chinesisch 中山路) und beginnt südlich des Suzhou-Flusses und der Garden Bridge (Waibaidu Qiao).

Etymologie[Bearbeiten]

Bund ging in die Englische Sprache aus dem Hindustani-Wort band ein, welches wiederum aus dem Persischen stammt. In Indien bezeichnete es künstliche Aufschüttungen wie Deiche und Dämme allgemein, während in den englischen Vertragshäfen in China damit ein Kai bezeichnet wurde.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich war anstelle der heutigen Uferpromenade eine britische Niederlassung errichtet worden, etwas nördlich des damals noch ummauerten Shanghais. Mit dem zunehmenden Kolonialhandel am Ende des 19. Jahrhunderts und dem einsetzenden Bauboom wurden die Grundstückspreise höher und man errichtete höhere Gebäude, um Grundfläche zu sparen, was zu einer beachtlichen Skyline führte. Seitdem ist der Bund einer der wichtigsten Finanzplätze Ostasiens.

Gebäude am Bund[Bearbeiten]

Zahlreiche Häuser sind historische europäische Kolonialbauten, in denen Banken, Konsulate und Unternehmen aus Großbritannien, Frankreich, den USA, Russland, dem Deutschen Reich und Japan untergebracht waren.

Entlang des Bund stehen folgende historisch bedeutsame Gebäude sortiert nach Hausnummer:

  1. Asia Building, gebaut 1916, ursprünglich McBain Building, das Zweigstellen von Royal Dutch Shell und Asiatic Petroleum Company beherbergte.
  2. Shanghai Club, neu errichtet 1910, der früher wichtigste Gesellschaftsklub für Briten in Shanghai
  3. Union Building, gebaut 1916, das Versicherungsunternehmen beherbergte
  4. The Mercantile Bank of India, London, and China Building, erbaut zwischen 1916–1918, beherbergte die Mercantile Bank of India, London, and China
  5. Nissin Building, beherbergte ein japanischen Transportunternehmen
  6. Russel & Co. Building, beherbergt heute die China Shipping Merchant Company
  7. The Great Northern Telegraph Corporation Building, beherbergte The Great Northern Telegraph Company und war der Ort der ersten Telefonvermittlung in Shanghai 1882
  8. China Merchants Bank Building, beherbergte die erste von Chinesen geleitete Bank und ist seit 2005 der flagship store des Modeunternehmens Shiatzy Chen
  9. The HSBC Building, gebaut 1923, heute genutzt von der Shanghai Pudong Development Bank, war es früher das Shanghaier Hauptquartier der Hongkong and Shanghai Banking Corporation
  10. The Customs House, gebaut 1927 und dem Big Ben nachempfunden. Die Glocke und die Uhr wurden in England angefertigt.
  11. China Bank of Communications Building, war das zuletzt errichtete Gebäude und beherbergt heute die Shanghai Council of Trade Unions
  12. Russo-Chinese Bank Building, heute die Shanghai Foreign Exchange
  13. Bank of Taiwan Building, heute die China Merchants Bank
  14. North China Daily News Building, beherbergte die einflussreichste englische Zeitung in Shanghai, heute die AIA Insurance
  15. Chartered Bank Building, beherbergte das Shanghaier Hauptquartier der Standard Chartered Bank
  16. Palace Hotel, heute Teil des Peace Hotels
  17. Sassoon House wurde von Sir Victor Sassoon errichtet und beherbergte Shanghais prestigeträchtigstes Hotel das Cathay Hotel. Heute ist es Teil des Peace Hotels.
  18. Bank of China Building, beherbergte die Zentrale der Bank of China
  19. Yokohama Specie Bank Building, beherbergte die japanische Yokohama Specie Bank
  20. Yangtsze Insurance Association Building, beherbergt heute eine Filiale der Agricultural Bank of China
  21. Jardine Matheson Building, beherbergte die Jardine, Matheson & Co.
  • Beijing Road #2: Glen Line Building, beherbergt heute das Shanghai Broadcasting Board
  1. Banque de l’Indochine Building, beherbergte die französische Banque de l’Indochine
  2. Consulate-General of the United Kingdom, beherbergte das Generalkonsulat des Vereinigten Königreichs und heute das Hotel The Peninsula Shanghai

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Das Straßenviertel Waitan setzt sich aus 19 Einwohnergemeinschaften zusammen. Diese sind:

  • Einwohnergemeinschaft Baoxinglu (宝兴路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Beijinglu (北京路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Dongfeng (东风社区);
  • Einwohnergemeinschaft Funan (福南社区);
  • Einwohnergemeinschaft Hankoulu (汉口路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Huqiulu (虎丘路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Jinling (金陵社区);
  • Einwohnergemeinschaft Ningbolu (宁波路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Ruifu (瑞福社区);
  • Einwohnergemeinschaft Shandong Beilu (山东北路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Shanxi Nanlu (山西南路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Shengze (盛泽居委会社区);
  • Einwohnergemeinschaft Wuxilu (无锡路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Xinjian Ercun (新建二村社区);
  • Einwohnergemeinschaft Yong'anlu (永安路);
  • Einwohnergemeinschaft Yongshenglu (永胜路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Yunnanlu (云南路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Zhongshandong Yilu (中山东一路社区);
  • Einwohnergemeinschaft Zhaotonglu (昭通路社区).

Panorama[Bearbeiten]

Panorama bei Tag
Panorama bei Nacht

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Bund reopens ahead of Expo, China Daily, 29. März 2010
  2. James A. H. Murray: A New English Dictionary on Historical Principles. Band 1, S. 1177, Oxford 1888

31.241488888889121.48584722222Koordinaten: 31° 14′ 29″ N, 121° 29′ 9″ O