Butterfly McQueen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Butterfly McQueen (* 7. Januar 1911 in Tampa, Florida; † 22. Dezember 1995 in Atlanta, Georgia; eigentlich Thelma McQueen) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Butterfly McQueen begann ihre Laufbahn als Tänzerin. In einer Sommernachtstraum-Inszenierung tanzte sie den Butterfly-Dance und machte sich daraufhin den Künstlernamen Butterfly McQueen zu eigen. Ihre erste Statistenrolle erhielt sie 1939 in Die Frauen von George Cukor. Im gleichen Jahr erhielt sie ihre erste Sprechrolle, die gleich die berühmteste ihrer Karriere werden sollte: mit ihrer piepsigen Stimme verkörperte sie das weinerliche Hausmädchen Prissy in Vom Winde verweht. In den weiteren Jahren erhielt McQueen ähnliche Nebenrollen, in denen sie einfältige schwarze Dienerinnen verkörperte. Auch in einer Radioshow trat sie während des Zweiten Weltkrieges an der Seite von Jack Benny als farbiges Hausmädchen auf.

Ab Ende der 1940er-Jahre trat sie nur noch gelegentlich im Fernsehen auf, da sie sich zu sehr auf Stereotypen festgelegt fühlte. 1950 spielte sie an der Seite von Hattie McDaniel, mit der sie in Vom Winde verweht zu sehen war, in der Fernsehserie Beulah. Erst 1970 drehte sie wieder einen Film.

Im Alter von 64 Jahren machte sie einen Bachelor-Abschluss in politischer Wissenschaft. McQueen war Atheistin und jahrzehntelang Mitglied der Freedom from Religion Foundation, die sie auch in ihrem Testament bedachte.[1] Butterfly McQueen starb 1995 im Alter von 84 Jahren an den Folgen eines Brandunfalls. Von ihr ist unter anderem das Bonmot geblieben: "As my ancestors are free from slavery, I am free from the slavery of religion." (So wie meine Vorfahren von der Sklaverei befreit sind, bin von der Sklaverei der Religion befreit)[1].

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Humanistischer Pressedienst (hpd): Gedenktag 7. Nov. 1911 Butterfly McQueen