Camillo Boccaccino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Die Auferstehung des Lazarus

Camillo Boccaccino (* 1501 in Cremona; † 1546 in Cremona) war ein italienischer Maler.

Camillo Boccaccino, der Sohn Boccaccios, wandte sich der örtlichen antiklassischen Kunstrichtung von Gian Francesco Bembo und Altobello Meloni zu. In Cremona war er besonders tätig.

Werkauswahl[Bearbeiten]

  • Auferweckung des Lazarus, 1536–37, Fresko.(siehe Bild)
  • Der Erlöser und Engel, 1535–37, Fresko.
  • Die Ehebrecherin, 1536–37, Fresko.
  • Maria mit Kind und den Heiligen Bartholomäus, Johannes d. T., Albertus und Hieronymus, 1532, Leinwand, 296×165 cm.
  • Thronende Maria mit Heiligen, um 1532, Leinwand, 200×145 cm.