Caroline von Dänemark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline, Erbprinzessin von Dänemark
Erbprinz Ferdinand und Erbprinzessin Caroline von Dänemark

Caroline von Dänemark (* 28. Oktober 1793 auf Schloss Christiansborg in Kopenhagen; † 31. März 1881 in Kopenhagen) war eine Prinzessin von Dänemark und durch Heirat Erbprinzessin von Dänemark.

Leben[Bearbeiten]

Caroline war eine Tochter von König Friedrich VI. von Dänemark und Marie von Hessen-Kassel. Sie und ihre vierzehn Jahre jüngere Schwester Wilhelmine waren die einzigen der acht Kinder des Königspaares, die das Erwachsenenalter erreichten. In Dänemark galt zu dieser Zeit noch die männliche Thronfolge, und Prinzessin Caroline war deshalb keine Kronprinzessin.[1]

1810 begannen Verhandlungen, die siebzehnjährige Caroline mit dem schwedischen Thronfolger Karl August zu verheiraten, die durch dessen plötzlichen Tod am 28. Mai 1810 beendet wurden. Im September 1812 wurde sie mit dem Bruder ihrer Mutter, Christian von Hessen-Kassel (1776–1814), verlobt. Im Jahr nach der Verlobung erlitt er einen Zusammenbruch und starb im November 1814 im Alter von 38 Jahren. Erst am 1. August 1829 heiratete Prinzessin Caroline im Alter von 35 Jahren auf Schloss Frederiksberg in Kopenhagen den Cousin ihres Vaters, Prinz Ferdinand von Dänemark (1792–1863), den Sohn des Erbprinzen Friedrich und jüngeren Bruder des späteren König Christian VIII. von Dänemark. Mit dieser Ehe wurden zwei Linien des dänischen Königshauses miteinander vereint, die seit 1814 ein kühles Verhältnis zueinander hatten.

1848 starb Christian VIII. und sein einziger Sohn folgte ihm als König Friedrich VII. auf dem dänischen Thron. Da er weder aus seiner ersten Ehe mit Carolines Schwester Wilhelmine, noch aus seinen beiden anderen Ehen Nachkommen hatte, nahm mit seiner Thronbesteigung Carolines Ehemann als nächster Agnat 1848 die Stellung des Erbprinzen von Dänemark und Caroline die der Erbprinzessin ein. Am 29. Juni 1863 starb Erbprinz Ferdinand, knapp fünf Monate vor König Friedrich VII., der am 15. November 1863 starb. Caroline, die kurz davor stand, an der Seite ihres Ehemanns Königin zu werden, erlebte nun das Erlöschen der alten königlichen Linie des Hauses Oldenburg im Mannesstamm. Mit der Thronbesteigung von Christian IX. wurde ein Angehöriger der Nebenlinie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg Dänemarks König.

Caroline starb 1881 in Kopenhagen. Da ihre Ehe ebenso wie die ihrer Schwester Wilhelmine kinderlos geblieben war, erlosch mit Wilhelmines Tod im Jahr 1891 nach fast 450 Jahren die direkte Linie der Könige von Dänemark aus dem Haus Oldenburg endgültig.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erst 1953 änderte das dänische Parlament die Thronfolgeregelungen und ermöglichte eine Nachfolge der Prinzessin Margrethe

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caroline von Dänemark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien