Cave Story

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cave Story
Cavestory-logo.png
Entwickler Studio Pixel (PC)
Studio Pixel , Nicalis (Wii, NDS)
Publisher Studio Pixel (PC)
Nicalis (Wii, NDS)
Erstveröffent-
lichung
PC:
JapanJapan 20. Dezember 2004
WiiWare:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 22. März 2010
EuropaEuropa 10. Dezember 2010
DSiWare:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 29. November 2010
Plattform Windows, PSP, GP2X, Linux, Xbox, TI-83/84, AmigaOS, Wii (WiiWare), NDS (DSiWare)
Lizenz Freeware (PC)
Genre Action-Adventure
Medium Download
Sprache Japanisch, Englisch, (für PC: Französisch, Chinesisch, Portugiesisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch)
Daisuke "Pixel" Amaya spricht auf der Game Developers Conference 2011.

Cave Story (jap. 洞窟物語, Dōkutsu Monogatari) ist ein Freeware-Action-Adventure in 2D-Grafik, das 2004 für den PC erschienen ist und über einen Zeitraum von 5 Jahren von Studio Pixel (開発室Pixel), dem Ein-Mann-Studio von Daisuke „Pixel“ Amaya, entwickelt wurde.

Von Aeon Genesis wurde es mit Billigung des Autors unter dem Titel Cave Story ins Englische übersetzt. Portierungen auf andere Plattformen wie Mac OS X, PSP, GP2X, Linux, Xbox, TI-83/84[1] und AmigaOS[2] folgten in den darauffolgenden Jahren von Dritten. Eine kommerzielle Version mit überarbeiteten Grafiken wurde 2008 für WiiWare angekündigt, erschien am 22. März 2010 in Nordamerika und am 10. Dezember 2010 in Europa. Zudem erschien es am 29. November für DSiWare in Nordamerika.

Spielmechanik[Bearbeiten]

Die Spielfigur bewegt sich nach dem Prinzip eines Side-Scrollers über den Bildschirm und ist in der Lage zu springen und seine Gegner mit Waffen zu bekämpfen. Während des Spielverlaufs kann der Spieler verschiedene Waffen und Items einsammeln und eintauschen. Der Spielverlauf baut ähnlich wie Metroid auf umfangreichen, frei begehbaren Levelabschnitten auf. Neuere Abschnitte werden durch eingesammelte Waffen oder Items zugänglich, so dass ein immer größer werdender Teil der Welt begehbar wird.

Handlung[Bearbeiten]

Der Androide Quote erwacht ohne Erinnerungen in einer unterirdischen Höhle. Kurz darauf entdeckt er ein Dorf, das von tierähnlichen Humanoiden, den Mimigas bewohnt wird. Diese werden vom Doktor bedroht und verfolgt. Zwei der Untertanen des Doktors – die Hexe Misery und Balrog – sind auf der Suche nach einem Mimiga namens Sue; nehmen jedoch aus Versehen den Mimiga Toroko gefangen. Das Hauptziel des Spiels ist nun Sue zu retten, die Mimigas vor dem Doktor zu beschützen und aus der Höhle zu flüchten.

Charaktere[Bearbeiten]

Quote ist der stille Hauptcharakter, den der Spieler kontrolliert.

Curly Brace ist ein weiblicher Roboter, der die Mimigas beschützen will.

Sue Sakamoto (坂本 数) ist die Tochter von Momorin Sakamoto, die schon von Anfang nicht einen Fuß auf die Insel setzen wollte. Sie wurde von Misery in einen Mimiga verwandelt.

Fuyuhiko Date (伊達 冬彦) – der „Doktor“ – ist der Herr der sogenannten Demon Crown. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, die Mimigas mit roten Blumen zu füttern und sie somit in unbarmherzige Killermaschinen zu verwandeln.

Balrog ist Miserys „Sandsack“ und erscheint während des Spiels einige Male als Bossgegner. Durch den Fluch der Demon Crowns ist er daran gebunden für den Doktor zu kämpfen, jedoch kommt er dem Spieler auch in einigen Situationen zur Hilfe.

Misery die Hexe untersteht dem Doktor und ist die Tochter von Jenka. Da sie es war, die die Demon Crown erschaffen hat, ist sie dazu verdammt demjenigen Folge zu leisten, der sie trägt.

Kazuma Sakamoto (坂本 数馬) ist Sues Bruder und Spezialist für die Sky Dragons.

Jenka (von Jenkka, was auch als Hintergrundmusik in ihrem Haus gespielt wird) ist eine alte Hexe, die schon seit langer Zeit auf der Insel lebt. Sie wohnt in der Sand Zone und kümmert sich um die Aufzucht ihrer Hündchen. Außerdem ist sie Miserys Mutter.

King übernimmt nach dem Tod Arthurs die Rolle des neuen Anführer des Mimiga-Dorfs. Er fühlt sich für Toroko verantwortlich. King will Sue aus dem Dorf vertreiben, da sie eine Außenseiterin ist und sie genau zu dem Zeitpunkt der Angriffe des Doktors erschien. Er stirbt beim Versuch Toroko zu retten, übergibt sein mächtiges Schwert jedoch noch vorher an Quote, um ihn zu rächen.

Jack ist die Nummer 2 im Dorf. Er trägt eine dicke Brille und eine Uschanka mit einem Flügelsymbol.

Toroko ist eine Mimiga, die Sue akzeptiert und sich mit ihr anfreundet. Sie ist die jüngere Schwester von Arthur.

Momorin Sakamoto (坂本 百鈴) ist Raketenforscherin und die Mutter von Sue und Kazuma. Sie wollte ihre Kinder nicht mit auf die Insel nehmen, will sie aber auch nicht alleine lassen.

Arthur ist der legendäre Held der Mimigas. Er kämpfte stets gegen das Böse, wurde jedoch vor Beginn des Spiels mit großer Wahrscheinlichkeit vom Doktor und seinen Schergen umgebracht.

Kritiken[Bearbeiten]

Die Kritiken zu Cave Story fielen sehr positiv aus. Gelobt wurde insbesondere der für ein Freeware-Spiel unübliche Umfang, der problemlos mit kommerziellen Top-Titeln im selben Genre mithalten konnte.

“Then there's a game like Doukutsu Monogatari, or Cave Story, which is so massive that it rivals modern GBA Castlevania and Metroid games in terms of scope and play time.”

1up.com

“How does one even begin to do justice to Cave Story? Lengthy, clever, and beautiful, this incredible Metroid-esque side scroller is not only one of the single best indie games ever made, but also one of the most important.”

Destructoid

Portierungen[Bearbeiten]

WiiWare[Bearbeiten]

Cave Story erschien am 22. März 2010 in Nordamerika für WiiWare. Diese vom Independent-Spieleentwickler Nicalis portierte WiiWare-Version enthält "neue, exklusive Inhalte" und von Amaya neugezeichnete Charaktere, sowie Widescreen- und 480p-Support. Das Spiel bietet eine erweiterte Grafik und einen überarbeiteten Soundtrack. Gleichzeitig ist der Spieler in der Lage, alte und neue Grafik/Musik miteinander zu kombinieren. Der Release in Europa ist am 10. Dezember 2010.[3] Eine ähnliche Version wurde als Cave Story + auf den Mac und PC portiert und dort jeweils 2011 veröffentlicht.

DSiWare[Bearbeiten]

Am 29. November 2010 erschien Cave Story in Nordamerika für DSiWare. Bis auf einige entfernte Soundeffekte und die Verlagerung des Inventars auf den Touchscreen ist diese Version mit der auf dem PC inhaltsgleich.[4] Ein Release-Termin für Europa ist noch nicht bekannt.

3DS[Bearbeiten]

Cave Story 3D wurde von Grund auf neuentwickelt und bekam eine neue Grafik mit 3D-Modellen verpasst. Zudem hat Nicalis angekündigt "Cave Story +", welches auch in Steam erhältlich ist, für den Nintendo 3DS eShop zu portieren.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cave Story (Doukutsu Monogatari), A Tribute Site. Abgerufen am 7. Januar 2010 (englisch).
  2. Readme for: Game » Adventure » cavestory.lha. In: OS4 Depot @ Orgin.biz - Your one stop for AmigaOS4 files. Abgerufen am 7. Januar 2010 (englisch).
  3. http://elhabib.at/2010/11/europatermin-fur-cave-story-bekannt/77973 Europatermin für WiiWare- und DSi-Version von Cave Story bekannt
  4. http://dsiware.nintendolife.com/reviews/2010/12/cave_story_dsiware Cave Story (DsiWare) review auf nintendolife.com (engl.)