Cayo District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cayo
Honduras Guatemala Mexiko Corozal District Orange Walk District Belize District Stann Creek District Cayo District Toledo DistrictCayo in Belize.svg
Über dieses Bild
Lage von Cayo in Belize
Daten
Hauptstadt San Ignacio
Einwohnerzahl 69.000
Fläche 5.196 km²
Bevölkerungsdichte 13 Ew./km²
ISO 3166-2 BZ-CY
Belize mayan ruins.jpg
Maya-Ruine Xunantunich im Cayo District

Cayo ist eine von sechs Provinzen (Districts) des mittelamerikanischen Staates Belize und liegt im Westen des Landes an der Grenze zu Guatemala. Die Provinz Cayo hat eine Fläche von 5.196 Quadratkilometern mit rund 69.000 Einwohnern (Berechnung 2006).

Die Hauptstadt der Provinz ist San Ignacio. In Cayo befindet sich auch die Hauptstadt von Belize: Belmopan. Weitere Städte und Orte sind Benque Viejo del Carmen, San Antonio Cayo, Valley of Peace, St. Margret's, Roaring Creek, Albaina und Spanish Lookout.

Verkehrsverbindungen[Bearbeiten]

Die beiden Hauptverkehrsachsen des Districts sind der von Osten (Belize City) nach Westen (Grenze zu Guatemala) verlaufende Western Highway und der Hummingbird Highway, der von Belmopan nach Süden führt. Er endet im Stann Creek District an der Kreuzung der Coastal Road mit dem Southern Highway.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Provinz ist geprägt von Landwirtschaft - Hauptanbauprodukte sind Orangen, Grapefruit, Mandarinen und Bananen. Zunehmend an Bedeutung gewinnt der Tourismus.

Maya-Ruinen[Bearbeiten]

In Cayo befinden sich die Maya-Ruinen Xunantunich, Cahal Pech, El Pilar und Caracol.

Nationalparks[Bearbeiten]

Im Cayo-District liegen zwei Nationalparks in der Nähe der Landeshauptstadt Belmopan. Beide Schutzgebiete werden von der Belize Audubon Society gemanagt.

  • Blue Hole National Park. Der Blue Hole National Park (2 km²) am Hummingbird Highway verfügt über zwei Höhlensysteme, sowie ein tiefblaues Wasserloch, das dem Park den Namen gab.
  • Guanacaste National Park. Der Guanacaste National Park nördlich des Western Highway vor den Toren Belmopans gehört zu den meistbesuchten Parks in Belize. Er hat seinen Namen von einem Guanacastebaum, dessen Stamm in drei Teile gespalten ist.

Weblinks[Bearbeiten]

17-88.9Koordinaten: 17° N, 89° W