Cecilie Løveid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cecilie Løveid auf dem Osloer Buchfestival 2011

Cecilie Løveid (* 21. August 1951 in Eidsberg, Provinz Østfold) ist eine norwegische Dramatikerin und Lyrikerin.

Cecilie Løveid absolvierte die Kunst- og håndverkskolen und hat außerdem Theaterwissenschaften studiert. Sie wird zu den wichtigsten Dramatikerinnen der 1980er und 1990er Jahre gezählt. Die meisten ihrer Stücke wurden übersetzt.

Løveid bevorzugt in ihrem Werk eine assoziative Darstellungstechnik.

Werkauswahl[Bearbeiten]

  • Most, Roman (1972)
  • Alltid skyer over Askøy, Roman (1976)
  • Sug, Roman (1979; deutsch Sog oder das Meer unter den Brettern).
  • Måkespisere, Hörspiel (1983; deutsch Die Möwenesser)
  • Dame mit Hermelin (deutsche Auswahl; 1986; Prosa, Gedichte, Hörspiele)

Dramen[Bearbeiten]

  • Vinteren revner (1983)
  • Dobbel nytelse (1988)

Weblinks[Bearbeiten]