Celia Weston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celia Weston (2012)

Celia Weston (* 14. Dezember 1951 in Spartanburg, South Carolina) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Celia Weston wurde im Dezember 1951 in Spartanburg im US-Südstaat South Carolina geboren und wuchs hier auch auf. Schon im Kindesalter liebte sie Rollenspiele mit ihrer Schwester und trat später in lokalen Theaterstücken auf. Sie besuchte das in North Carolina gelegene Salem College in Winston-Salem und anschließend die University of North Carolina, wo sie Schauspiel studierte. Unmittelbar danach ging sie zur weiteren Schauspielausbildung nach London. 1977 kehrte sie nach New York zurück und lernte bei den Schauspiellehrern Uta Hagen und Herbert Berghof. 1979 gab die damals 28-jährige Celia Weston ihr Debüt am Broadway in Loose Ends neben Kevin Kline.

Ihr Filmdebüt gab Celia Weston 1980 in einigen Episoden der Fernsehserie Ryan’s Hope. Sie war seitdem in zahlreichen Filmen wie Dead Man Walking – Sein letzter Gang, Der talentierte Mr. Ripley, Schnee, der auf Zedern fällt und The Box – Du bist das Experiment zu sehen. Celia Weston wird vorzugsweise in Nebenrollen besetzt, verfügt jedoch durch ihre imposante Erscheinung über einen hohen Wiedererkennungswert. Im Fernsehen spielte sie unter anderen von 1981 bis 1985 in 90 Episoden der Fernsehserie Imbiss mit Biss und von 2010 bis 2011 in 20 Episoden der Fernsehserie Memphis Beat mit.

Ihren Lebensmittelpunkt hat Celia Weston in New York City.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

  • 1997: Outer Critics Circle Award: Auszeichnung als Außergewöhnliche Darstellerin im Stück Last Night of Ballyhoo
  • 1997: Tony Award: Nominierung als Beste Darstellerin für Last Night of Ballyhoo

Weblinks[Bearbeiten]