Winston-Salem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winston-Salem
Spitzname: Twin City, Camel City, Tre-Four
Skyline von Winston-Salem
Skyline von Winston-Salem
Siegel von Winston-Salem
Siegel
Flagge von Winston-Salem
Flagge
Lage in North Carolina
Winston-Salem (North Carolina)
Winston-Salem
Winston-Salem
Basisdaten
Gründung: 1766
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Carolina
County:

Forsyth County

Koordinaten: 36° 6′ N, 80° 16′ W36.102763888889-80.260491666667278Koordinaten: 36° 6′ N, 80° 16′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
229.617 (Stand: 2010)
441.607 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 814,5 Einwohner je km²
Fläche: 283,9 km² (ca. 110 mi²)
davon 281,9 km² (ca. 109 mi²) Land
Höhe: 278 m
Postleitzahl: 27104
Vorwahl: +1 336
FIPS:

37-75000

GNIS-ID: 997498
Webpräsenz: www.cityofws.org
Bürgermeister: Allen Joines

Winston-Salem ist eine Großstadt im Forsyth County im US-Bundesstaat North Carolina. Die Stadt ist die fünftgrößte des Bundesstaates und liegt in der Piedmont Triad Region.

Geschichte[Bearbeiten]

Salem[Bearbeiten]

Salem hat seinen Ursprung im Januar 1753, als Bischof August Gottlieb Spangenberg im Namen der Herrnhuter Brüdergemeine das Gebiet um das Muddy Creek die Wachau - in lateinischer Abwandlung "Wachovia" - nannte. Das Gebiet war umgerechnet etwa 400 km² groß und wurde John Carteret, 2. Earl Granville abgekauft. Am 17. November 1753 kamen die ersten Siedler in die Gegend. Später wurde der Stadt dem Wunsch des verstorbenen Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf folgend der Name Salem (für Frieden) gegeben. Am 6. Januar 1766 begann der Bau des Ortes Salem. Von dieser Ansiedlung ist heute noch ein Teil der ursprünglichen Gebäude als Museumsdorf Old Salem, unmittelbar südlich des Stadtzentrums von Winston-Salem gelegen, erhalten und ein beliebtes Touristenziel. In vielen Gebäuden von Old Salem wird altes Handwerk originalgetreu vorgeführt.

Winston[Bearbeiten]

Winston wurde im Jahr 1849 gegründet, benannt nach dem Krieger Joseph Winston, der in der Stadt Salem sehr bekannt war. Winston wurde eine Industriestadt und produzierte Tabak, Möbel und Textilien. 1851 wurde Winston Countyseat und es entstanden Pläne, um Winston und Salem zu vereinen.

Winston-Salem[Bearbeiten]

1889 wurden die Postbüros von Winston und Salem vereinigt und die Stadt wurde offiziell als Winston-Salem bezeichnet. Erst 1913 wurden die Verwaltungen der zwei Städte vereinigt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Winston-Salem haben einige bedeutende Unternehmen ihren Hauptsitz: Die R.J. Reynolds Tobacco Company, die Krispy Kreme Doughnuts, die Branch Banking and Trust Company (BB&T), die TW Garner Food Company und die Lowes Foods Stores.

Prägend für die Stadt wirkte die Tabakindustrie durch die R.J. Reynolds Tobacco Company, die in einer Senke unmittelbar östlich des Stadtzentrums die einst größte Zigarettenfabrik der Welt betrieb. Viele der hier erzeugten Zigarettenmarken erlangten weltweite Verbreitung. "Camel" war lange Zeit die meistverkaufte Zigarettenmarke der Welt. Die Fabrikanlagen im Stadtzentrum, in der einst bis zu 15.000 Menschen beschäftigt waren, wurden ab 1986 nach und nach geräumt und die Produktion in eine neue Fabrik in Tobaccoville nordwestlich von Winston-Salem verlegt. Heute werden große Anstrengungen unternommen, für die riesigen und das Stadtbild prägenden Fabrikgebäude neue Nutzungen zu finden.

1908 wurde ein Geldinstitut mit dem Namen "Wachovia" gegründet, das bis zum Ende des 20. Jahrhunderts zu einer der größten Regionalbanken der USA heranwuchs. Ausdruck seiner Bedeutung war das 140 m hohe und 1995 vollendete Wachovia Center, das größte Gebäude in North Carolina außerhalb von Charlotte (North Carolina). 2001 wurde "Wachovia" von der "First Union Bank" in Charlotte aufgekauft. Als Name der neuen Bank, die heute zu den größten der Welt zählt, wurde wegen seiner Unverwechselbarkeit "Wachovia" gewählt. Der Unternehmenssitz wechselte jedoch nach Charlotte.

Ausbildung und Kultur[Bearbeiten]

Winston-Salem liegt im Winston-Salem/Forsyth County Schools Schulbezirk. Die abgekürzt WS/FC Schools haben 41 Volksschulen, 17 Primarschulen und 15 High Schools. Winston-Salem besitzt viele Universitäten, die Wake Forest University, Winston-Salem State University, North Carolina School of the Arts, Salem College (vormals u.a. Moravian Female Academy), Piedmont Baptist College und Winston-Salem Bible College.

Der Reichtum der Tabakunternehmerfamilie Reynolds kam über die Z. Smith Reynolds Foundation auch der Allgemeinheit zugute. So bewirkten große Geldzuwendungen, dass ab 1946 die Wake Forest University von ihrem Ursprungsort in der Nähe von Durham, etwa 150 km weiter westlich, nach Winston-Salem übersiedelte. Die Unternehmerfamilie stellte dafür einen Teil ihres Landgutes am Stadtrand zur Verfügung.

Die Familie Reynolds und deren Nachkommen sammelten auch Kunst und schufen damit eine bedeutende Sammlung aus Gemälden und Skulpturen. Die Kunstwerke werden im Reynolda House, dem ehemaligen Landhaus der Unternehmerfamilie, präsentiert.

Auch im Stadtzentrum findet sich eine größere Anzahl an Galerien und Museen, die sich vor allem im Downtown Arts District konzentrieren.

Zeitung[Bearbeiten]

Das Winston-Salem Journal ist eine Tageszeitung in Winston-Salem. Die Winston-Salem Chronicle ist eine Wochenzeitung der afroamerikanischen Gemeinschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Winston-Salem, North Carolina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien