Charles Thévenin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Auguste-Dominique Ingres: Porträt von Charles Thévenin, Kohlezeichnung, 1817

Charles Thévenin (* 12. Juli 1764 in Paris; † 28. Februar 1838 ebenda) war ein französischer Maler des Neoklassizismus.

Leben[Bearbeiten]

Charles Thévenin, Sohn eines Architekten, studierte Malerei an der Académie royale de peinture et de sculpture, unter den bekannten Maler François-André Vincent. Thévenin reiste nach Italien, wo er 1791 in Rom den Prix de Rome gewann und an der Villa Medici studierte. Wieder zurück in Frankreich lehrte er an der Académie de France und im Jahre 1824 wurde er zum Mitglied der Académie des Beaux-Arts gewählt.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1789 Prix de Rome (Joseph und seine Brüder; 2. Platz)
  • 1791 Prix de Rome (Regulus, 1. Platz)

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]