Christina McKelvie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christina McKelvie

Christina McKelvie (* 4. März 1968) ist eine schottische Politikerin, Mitglied der Scottish National Party (SNP) und Abgeordnete im Schottischen Parlament.[1]

McKelvie besuchte die St Leonards Secondary School, das Anniesland College, das Cardonald College, das Nautical College sowie die Universität St Andrews.[1] Sie ist Mutter zweier Söhne[2]

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Erstmals trat McKelvie bei den Schottischen Parlamentswahlen 2007 als Kandidatin der SNP für den Wahlkreis Hamilton South an. Ursprünglich war hierfür John Wilson vorgesehen, der bereits zu den Parlamentswahlen 2003 für diesen Wahlkreis kandidierte[3], aber zu ihren Gunsten davon zurücktrat.[4] McKelvie konnte sich nicht gegen den Labour-Kandidaten Tom McCabe durchsetzen.[5] Da McKelvie jedoch auf der Regionalwahlliste der SNP für die Wahlregion Central Scotland den fünften Rang einnahm[4], gehörte sie zu den fünf Abgeordneten der SNP, die für Central Scotland in das Parlament einzogen.[6] Im Zuge der Wahlkreisreform 2011 wurde der Wahlkreis Hamilton South abgeschafft und McKelvie kandidierte zu den Parlamentswahlen 2011 für den neugeschaffenen Wahlkreis Hamilton, Larkhall and Stonehouse. Sie gewann das Direktmandat vor Tom McCabe und zog ein zweites Mal in das Parlament ein.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Informationen des Schottischen Parlaments
  2. Informationen der SNP
  3. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  4. a b Eintrag auf alba.org.uk (Version vom 25. September 2006 im Internet Archive)
  5. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  6. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  7. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments