Christophe Kern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christophe Kern bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010
Christophe Kern bei der Tour de Romandie 2007

Christophe Kern (* 18. Januar 1981 in Wissembourg) ist ein französischer Radrennfahrer.

Christophe Kern gewann bei der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1999 in Verona die Bronzemedaille im Straßenrennen der Junioren hinter Damiano Cunego und Ruslan Kajumow. Daraufhin fuhr er im Jahr 2000 bei La Française des Jeux als Stagiaire, bekam aber keinen Vertrag und fuhr im folgenden Jahr bei Bonjour als Stagiaire. 2002 gewann er dann die U23-Austragung von Lüttich–Bastogne–Lüttich und bekam für die folgende Saison einen Profivertrag bei Brioches La Boulangère. In seinem ersten Jahr konnte er gleich den Grand Prix Rudy Dhaenens gewinnen. Ein Jahr später entschied er eine Etappe der Tour de l’Avenir für sich. Ab 2005 fuhr er für die Nachfolgemannschaft Bouygues Télécom in der UCI ProTour. Für die Jahre 2007 und 2008 hatte Kern einen Vertrag bei Crédit Agricole. Nach zwei Jahren (2009/2010) bei Cofidis ist Kern seit 2011 für das Team Europcar aktiv.

Erfolge[Bearbeiten]

2002

2003

2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christophe Kern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien