Codex Vaticanus Graecus 2061

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Unzial 048
Name Codex Vaticanus 2061
Text Apostelgeschichte, Katholische Briefe, Paulusbriefe
Sprache Griechisch
Datum 5. Jahrhundert
Lagerort Vatikanische Bibliothek
Größe 30 x 27 cm
Typ Alexandrinischer Texttyp
Kategorie II
Notiz nahe an Codex A

Der Codex Vaticanus 2061 (Gregory-Aland Nr. 048; von Soden α 1) ist eine griechische Handschrift des Neuen Testaments, die auf das 5. Jahrhundert datiert wird.[1] Früher trug sie die Bezeichnung Codex Basilianus 100, noch früher Codex Patriniensis 27.[2]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Handschrift umfasst nahezu die gesamte Apostelgeschichte, Katholische Briefe, Paulusbriefe auf 21 Pergamentblättern (von original 316). Sie hat ein Format von 30 × 27 cm. Der Text steht in drei Spalten mit 40–41 Zeilen und 12–15 Buchstaben pro Zeile.[2] Die Buchstaben sind einfach rund und quadratisch. Spiritus asper, Spiritus lenis und Akzente scheinen zu fehlen. Euthalian apparatus fehlen auch.[2]

Die Handschrift ist ein zweimal überschriebener Palimpsest.[1] Der Bibeltext wurde zuerst überschrieben mit Homilien des Johannes Chrysostomus: in lotionem pedum; in sanctum Sabbatam; de proditone Iudae; in sanctum Thoma; in ascensionem. Ein weiteres Mal wurde er überschrieben mit Texten von Gregor von Nazianz.[3]

Text[Bearbeiten]

Der griechische Text des Codex repräsentiert den Alexandrinischen Texttyp. Es wird der Kategorie II zugeordnet.[1] Die Handschrift ist nahe am Codex Alexandrinus.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Am Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Handschrift in dem Kloster der heiligen Marian von Patire bei Rossano in Kalabrien aufbewahrt.[2]

Der Codex wird in der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek (Gr. 2061) in Rom aufbewahrt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Kurt und Barbara Aland: Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1981, ISBN 3-438-06011-6, S. 123.
  2. a b c d C. R. Gregory: Textkritik des Neuen Testaments'. Leipzig 1900, Bd. 1, S. 121.
  3. http://www.trismegistos.org/ldab/text.php?tm=%20144136 Eintrag in der Leuven Database of Ancient Books.
  4. Frederic G. Kenyon: Handbook to the Textual Criticism of the New Testament. 2. Auflage. London 1912, S. 122.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]