Corina Gericke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corina Gericke (* 1963) ist eine deutsche Tierrechtlerin.

Ausbildung[Bearbeiten]

Corina Gericke wurde 1963 in Hildesheim geboren.[1] Nach ihrer Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin studierte sie zunächst in Hannover Tiermedizin.
Im Kurs 'Zoologie für Tiermediziner' verweigerte sie die dort obligatorischen Tiersektionen und wechselte an die Justus-Liebig-Universität Gießen. 1994 erhielt sie ihre Approbation als Tierärztin und promovierte zum Dr. med. vet. über das Tierschutzgesetz, bevor sie 3 Jahre (bis 1998) als Tierärztin in England arbeitete.

Werk[Bearbeiten]

Corina Gericke ist seit 1984 aktive Tierversuchsgegnerin und Tierrechtlerin. Sie war 1988 Mitgründerin von SATIS, der Studentischen Arbeitsgruppe gegen Tiermissbrauch im Studium, und später jahrelang im Vorstand des Vereins. Da viele Menschen glauben, Tierversuche seien zwar ethisch problematisch, aber zur Sicherung des medizinischen Fortschritts erforderlich, setzt sie sich unter anderem dafür ein, dass in der Tierrechtsbewegung und in der Öffentlichkeit die Wissenschaftskritik in der Argumentation gegen Tierversuche stärker berücksichtigt werden.

Tätigkeiten[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Über Leichen zum Examen? Tierversuche im Studium. Ein Diskussions- und Arbeitsbuch. Timona-Verlag, Bochum 1993; 2., überarbeitete Auflage 1996, ISBN 3-928781-31-6.
  • SATIS-Studie 1995. Erfassung des Tierverbrauchs und des Einsatzes von Alternativmethoden im Studium an deutschen Hochschulen. Timona-Verlag, Bochum 1996, ISBN 3-928781-30-8.
  • Tätigkeit einer Veterinärbehörde des Landes Hessen auf dem Gebiet des Tierschutzes primär im ländlichen Bereich - Konsequenzen für den Gesetzgeber. 1998 (Dissertation, Universität Gießen, 1998).
  • Was Sie schon immer über Tierversuche wissen wollten: Ein Blick hinter die Kulissen. Echo Verlag, Göttingen 2005; 2., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage 2011, ISBN 978-3-926914-53-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vita abgerufen am 8. Januar 2012
  2. Interview auf GEO online, abgerufen am 8. Januar 2012
  3. Der Vorstand von Ärzte gegen Tierversuche e.V. abgerufen am 17. Dezember 2012