Curtiss SC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curtiss SC Seahawk
Curtiss SC-1 der U.S. Navy 1944
Curtiss SC-1 der U.S. Navy 1944'
Typ: Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Curtiss
Erstflug: 16. Februar 1944
Indienststellung: Oktober 1944
Produktionszeit: 1944 bis 1945
Stückzahl: 577

Die Curtiss SC Seahawk war ein US-amerikanischer, einsitziger, bordgestützter Nahaufklärer aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Muster war als Nachfolger der Vought OS2U Kingfisher, der Curtiss SOC Seagull und der erfolglosen Curtiss SO3C Seamew konzipiert. Der erste Prototyp startete am 16. Februar 1944, im Oktober des gleichen Jahren wurden die ersten Serienmaschinen von der U.S. Navy übernommen. Ausgeliefert wurden diese Exemplare noch mit einem festen Radfahrwerk, die Schwimmer wurden von der Navy selbst montiert. Zuerst wurde versucht, im Zentralschwimmer eine Bombenladung unterzubringen, Abdichtungsschwierigkeiten verhinderten dies jedoch. Stattdessen wurden dort zusätzliche Kraftstofftanks installiert, zusätzlich zu den zwei abwerfbaren 227-Liter-Tanks unter den Flügeln. Insgesamt wurden 567 SC-1 gebaut.

1945 wurden ebenfalls noch zehn SC-2 gebaut, die sich von der SC-1 durch den stärkeren 1.425 PS R-1820-76-Motor, eine Kanzel ohne Streben und ein verändertes Heckleitwerk unterschieden. Weitere Aufträge wurden bei Kriegsende storniert.

Die Seahawk flog bis 1949, danach wurde sie endgültig durch Hubschrauber ersetzt.

Ausgelegt war das Muster als Metalltiefdecker mit einem Zentralschwimmer und zwei Stützschwimmern. Eingesetzt wurde es meistens von Schlachtschiffen und Schweren Kreuzern aus, von wo es mit einem Katapult gestartet wurde. Nach der Wasserung wurde das Flugzeug mit einem Kran wieder an Bord genommen.

Technische Daten[Bearbeiten]

Eine SC-1 der USS Duluth (CL-87) mit Fahrwerk 1948
Kenngröße Daten der Curtiss SC-1
Rumpflänge     8,84 m
Länge (incl. Schwimmer)    11,09 m
Flügelspannweite    12,50 m
Flügelfläche    26,19 m²
Flächenbelastung    155 kg/m²
Höhe    4,99 m (auf Hilfsfahrwerk)
Antrieb    Ein Wright R-1820-62
luftgekühlter 9-Zyl.-Sternmotor mit 1.350 PS
Höchstgeschwindigkeit    454 km/h in 7.700 m Höhe
Marschgeschwindigkeit    240 km/h
Landegeschwindigkeit    108 km/h
Reichweite    1.045 km (ohne Zusatztanks)
Besatzung    1 Mann
Dienstgipfelhöhe    9.760 m
Leergewicht    2.862 kg
Fluggewicht    4.078 kg
Bewaffnung    Zwei 12,7-mm-MGs, 294 kg Bombenlast

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Curtiss SC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien